Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:30 Uhr

Konzert
Don-Kosaken in Alexanderskirche

Zweibrücken. Die Maxim Kowalew Don-Kosaken sind am Samstag in Zweibrücken zu Gast. Ab 19 Uhr singen sie in der Alexanderskirche. Der Chor singt russisch-orthodoxe Kirchengesänge sowie Volksweisen und Balladen. Außerdem stehen Titel wie „Abendglocken“, „Stenka Rasin“ und „ Marusja“ auf dem Programm. „Anknüpfend an die Tradition der großen alten Kosaken-Chöre zeichnet sich der Chor durch seine Disziplin aus, die er dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken hat. Singend zu beten und betend zu singen“, schreibt der Veranstalter.

Die Maxim Kowalew Don-Kosaken sind am Samstag in Zweibrücken zu Gast. Ab 19 Uhr singen sie in der Alexanderskirche. Der Chor singt russisch-orthodoxe Kirchengesänge sowie Volksweisen und Balladen. Außerdem stehen Titel wie „Abendglocken“, „Stenka Rasin“ und „ Marusja“ auf dem Programm. „Anknüpfend an die Tradition der großen alten Kosaken-Chöre zeichnet sich der Chor durch seine Disziplin aus, die er dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken hat. Singend zu beten und betend zu singen“, schreibt der Veranstalter.

Karten für 20 Euro (Abendkasse 23 Euro)gibt’s unter anderem im Musikhaus Müller in der Hauptstraße.