| 20:52 Uhr

Veranstaltungen in der Region
Die Nacht der Musicals, Duckomenta und Kinderkunst

 In „Die Nacht der Musicals“ verschmelzen die bekanntesten und beliebtesten Lieder aus den erfolgreichsten Musicalproduktionen der Welt zu einem fesselnden und vielseitigen Bühnenfeuerwerk.
In „Die Nacht der Musicals“ verschmelzen die bekanntesten und beliebtesten Lieder aus den erfolgreichsten Musicalproduktionen der Welt zu einem fesselnden und vielseitigen Bühnenfeuerwerk. FOTO: Asa Event
Jeden Tag etwas erleben: Unsere Veranstaltungstipps der Woche von Freitag, 13. April, bis Donnerstag, 19. April.

Kaiserslautern: Freitag, 8. Februar, 20 Uhr, Fruchthalle: Sinfoniekonzert. Mit Raffinesse, Intellekt und feinem Instinkt treffen die polnische Dirigentin Marzena Diakun und die virtuose Saxofonistin Ruth Velten als zwei außergewöhnliche Persönlichkeiten der jungen Musikgeneration aufeinander. Neben Mozarts beliebter Sinfonie Nr. 40 in g-moll und Strauss‘ Sinfonischer Dichtung „Till Eulenspiegels lustige Streiche“, möchte Gordon Kampes zeitgenössische Komposition für Saxofon und Orchester das Publikum in Staunen versetzen. Die Solistin wird nach jedem Satz ihr Instrument wechseln, sodass die Besucher ein Konzert für Sopran-, Tenor- und Baritonsaxofon erwartet. Kampe ist vielfach preisgekrönt, so zuletzt unter anderem mit dem Komponistenpreis der Ernst-von-Siemens-Musikstiftung sowie dem „Rom-Preis“.

Karten unter anderem im Vorverkauf in der Tourist-Information, Fruchthallstraße 14, Telefon (06 31) 3 65 23 16.



Völklingen: Samstag, 9. Februar, Landesjugendwerk der Awo Saarland: Jugendleiterausbildung. Seit über 40 Jahren bietet das Landesjugendwerk der Awo Saarland verschiedene Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche aus dem Saarland an. Dabei werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von geschulten Ehrenamtlichen verantwortlich betreut. Um die Qualität der Freizeiten des Landesjugendwerks gewährleisten zu können, werden die Betreuerinnen und Betreuer grundlegend und intensiv ausgebildet. Die Inhalte der Schulungen basieren auf pädagogischen Grundelementen und jugendgerechten Methoden der Vermittlung von pädagogischen und sozialen Kenntnissen gemäß der bundesweiten Richtlinien der Jugendleiter-Card. Die Seminarmodule werden an Wochenendseminaren in Ludweiler und Homburg durchgeführt. Das erste verpflichtende Seminar zur Jugendleiterausbildung mit dem Thema „Orga und Kindeswohl“ findet vom 9. Bis 10. Februar in Ludweiler statt.

Infos und Anmeldung für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren unter www.jw-saar.de, per E-Mail an ak-schulung@jugendwerk-saar.de oder unter Telefon (0 68 98) 85 09 40.

Pirmasens: Sonntag, 10. Februar,14 Uhr, Forum Alte Post: Kunst am Sonntag – Salvador Dalí. Im Forum Alte Post fällt der Startschuss für die neue Wechselausstellung „Salvador Dalí – Imagination und Irritation“. Die eindrucksvolle Auswahl von etwa 250 Originalen aus dem grafischen Werk des weltberühmten spanischen Künstlers steht auch im Mittelpunkt von „Kunst am Sonntag“ im Pirmasenser Kulturzentrum. Die monatliche Veranstaltungsreihe bietet an diesem Tag dem Publikum die Möglichkeit, in einer einstündigen Überblicksführung mehr zu den vorrangig präsentierten Lithographien und Holzschnitten von Dalí zu erfahren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist kurz vor Beginn im Foyer des Forum Alte Post. Die Ausstellung selbst ist bis 24. März geöffnet.

Infos unter www.forumaltepost.de und unter Telefon (0 63 31) 2 39 27  16.

Landau: Montag, 11. Februar, 20 Uhr, Jugendstil-Festhalle: Die Nacht der Musicals. In „Die Nacht der Musicals“ verschmelzen die bekanntesten und beliebtesten Lieder aus den erfolgreichsten Musicalproduktionen der Welt zu einem fesselnden und vielseitigen Bühnenfeuerwerk. Gefeierte Stars der Originalproduktionen entführen die Zuschauer in eine bunte und glitzernde Traumwelt. Unterstützt werden die herausragenden Darsteller durch ein ausgefeiltes Licht- und Soundkonzept, sowie ein erstklassiges Tanzensemble. Aufwendige Kostüme lassen die Atmosphäre des New Yorker Broadway und des Londoner West End eindrucksvoll aufleben. Die besten Stücke aus „Tanz der Vampire“, „Elisabeth“ oder „Das Phantom der Oper“ fehlen dabei ebenso wenig, wie die weltberühmte Hymne „Memories“ aus „Cats“. Weiter im Programm befinden sich auch aktuelle Produktionen. Unter anderem die beliebtesten Disney-Hits aus „Der König der Löwen“, sowie „Let it go“ aus dem Musical „Frozen“, welches auf dem Film „Die Eiskönigin – völlig unverfroren“ basiert.

Tickets unter www.dienachtdermusicals.de.

Pirmasens: Dienstag, 12. Februar, 20 Uhr, Festhalle: Catch me if you can – Musical. Die mitreißende Gaunerkomödie basiert auf dem gleichnamigen Kinostoff von Steven Spielberg und ist in den Hauptrollen mit populären Fernsehlieblingen besetzt. So gibt es ein Wiedersehen mit „Landarzt“ Walter Plathe und Ilja Richter, der als Showmaster der ZDF-Musiksendung „Disco“ berühmt wurde. In den 60er-Jahren fälscht der junge Trickbetrüger Frank Abagnale Schecks, reist um die Welt, erobert Frauenherzen. Ihm gelingt es, sich über Jahre hinweg Geld zu ergaunern, dem FBI auf der Nase herumzutanzen und seinen ärgsten Verfolgern immer wieder ein Schnippchen zu schlagen, bis er sich ernsthaft in Brenda Strong verliebt. In der Musical-Adaption wird live gesungen, getanzt, verfolgt und natürlich auch live gespielt von einer großartigen Band.

Tickets beim Kulturamt im Rathaus am Exerzierplatz, Telefon (0 63 31) 84 23 52, E-Mail: kartenverkauf@pirmasens.de.

Wadgassen: Mittwoch, 13. Februar, 10 Uhr, Deutsches Zeitungsmuseum: Duckomenta – Ausstellung. Seit 1986 wird die „Duckomenta“, eine Kunst- und Kulturausstellung, auf einer internationalen Tournee durch Kunsthallen und Museen präsentiert. Gezeigt werden Bilder, die berühmten Kunstwerken nachempfunden sind, aber dadurch verfremdet werden, indem die dargestellten Figuren Enten sind. Die Ausstellung beleuchtet, und verspottet auch manchmal, die wichtigsten kulturhistorischen Epochen mit einem Augenzwinkern, und bietet dabei einen ebenso unterhaltsamen wie lehrreichen Rundgang durch die Kunst- und Kulturgeschichte. Die Ausstellung ist bis 9. Juni geöffnet und enthält auch einen großen Werkstattbereich sowie Mitmach-Stationen.

Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr. Infos unter www.duckomenta.de, www.kulturbesitz.de und unter Telefon (0 68 34) 9 42 30.

Kaiserslautern: Donnerstag, 14. Februar, 15 Uhr: Kinderkunstkurs. Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren entdecken an acht Terminen im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern, Museumsplatz 1, die Vielfalt der Kunst. Ungewöhnliche Begegnungen mit Kunstwerken, zum Beispiel von Heike Negenborn, der Gewinnerin des Pfalzpreises für Malerei 2018, oder Wassily Kandinsky, der die Farbe an sich in das Zentrum seiner Gedanken stellt, beschäftigen die jungen Kreativen. Mit Phantasie und Erfindungsgabe entstehen unter Zuhilfenahme von Schere, Pinsel, Spachtel oder Farbwalze unter der Anleitung von Bea Roth eigene Kunstwerke. Lustige Kunstspiele sorgen zusätzlich für viel Spaß und Freude mit Gleichgesinnten. Für Kurs und Material werden 35 Euro erhoben.

Infos und Anmeldung unter Telefon (06 31) 3 64 72 05 oder per E-Mail unter info@mpk.bv-pfalz.de.