| 16:01 Uhr

Zweibrücker Pferdetage
Der Pferdenachwuchs stellt sich vor

 Stuten und Fohlen locken alljährlich hunderte von Zuschauern ins Landgestüt.
Stuten und Fohlen locken alljährlich hunderte von Zuschauern ins Landgestüt. FOTO: cvw
Zweibrücken. (cvw) Auch in diesem Jahr werden die Zweibrücker Pferdetage als Krönung des veranstaltungsreichen Zweibrücker Pferdesommers wieder an mehreren Wochenenden hintereinander gefeiert. Nach den Kutschenfahrern und dem Fjordpferdefestival in den Ferien im Landgestüt, lockt jetzt an drei Wochenden in Folge mindestens ein großes Event Pferdefreunde an. Von Cordula von Waldow

Am Samstag, 17. August, lädt der Pferderzuchtverein Zweibrücken und Umgebung tradititionsgemäß zu seiner Elitestuten-Schau ein. Die schönsten drei- und vierjährigen Pferdedamen in der Region bewerben sich hierbei um die Staatsprämie. Am Samstagmorgen werden ab zehn Uhr die Stuten aus der Region ins Zuchtbuch Rheinland-Pfalz-Saar eingetragen und Fohlen aus dem Zuchtgebiet registriert. Angemeldet sind rund 30 Pferde.

Um 13.30 Uhr präsentieren sich in der großen Reithalle die springbetonten drei- und vierjährigen Nachwuchsstuten. Ab 14 Uhr beginnen die nach Pferderassen aufgeteilten Vorstellungsringe auf dem großen Außenplatz. Mehr als 30 Nachwuchsstuten verschiedenster Rassen sind dazu angemeldet.

Am Sonntag, 18. August, lädt der Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar turnusgemäß zum Fohlenchampionat. Hier präsentieren sich rund 50 Fohlen der Öffentlichkeit. Das Fohlenchampionat beginnt um 10.30 Uhr.



Parallel dazu, richtet die VRG Südwestpfalz am Sonntag in der Reithalle ein Voltigier-Turnier für den Nachwuchs aus. Hier zeigen vor allem die Kleinsten, wie gut und sicher sie bereits auf dem Pferderücken turnen können oder geben ihr Debüt in Solo-Kürauftritten. Die Wettbewerbe beginnen bereits morgens um 8 Uhr und dauern bis in die frühen Abendstunden.