| 21:20 Uhr

Veranstaltungen in der Region
Der leere Bilderrahmen, Schwanensee und Akrobatik

Die Tanzmanufaktur-Akademie für Ballett und Modernen Tanz lädt am 1. und 2. Dezember im Homburger Saalbau zu einem Tanztheater aus Ballett und zeitgenössischem sowie modernem Tanz ein.
Die Tanzmanufaktur-Akademie für Ballett und Modernen Tanz lädt am 1. und 2. Dezember im Homburger Saalbau zu einem Tanztheater aus Ballett und zeitgenössischem sowie modernem Tanz ein. FOTO: Lisa Merscher
Jeden Tag etwas erleben: Unsere Veranstaltungstipps der Woche von Freitag, 13. April, bis Donnerstag, 19. April.

Saarbrücken: Freitag, 30. November, 11.30 Uhr, St. Johanner Markt: Christkindl-Markt. Weihnachtliches Flair und die Vorfreude auf das nahende Fest locken bis zum 23. Dezember zum historischen Ambiente des St. Johanner Marktes und auf der Bahnhofstraße. Auch mit dabei wieder, der fliegende Weihnachtsmann. Die etwa 80 außergewöhnlich und geschmackvoll gestalteten Verkaufsstände, die urige Almhütte, der riesige Adventskranz, die Glockenstube mit integriertem Glockenspiel, das verlockende Lebkuchenhaus oder lebensgroße Weihnachtsfiguren sind nur einige Highlights des Saarbrücker Christkindl-Marktes. Öffnungszeiten regulär sind montags bis sonntags 11.30 bis 21 Uhr. Längere Öffnungszeiten: 1. Dezember bis 23 Uhr, 8. Dezember bis 24 Uhr, 23. Dezember bis 20 Uhr. Vorstellungen mit dem fliegenden Weihnachtsmann: bis 23. Dezember täglich um 17 Uhr und 19 Uhr, 1. und 8. Dezember um 21 Uhr, 23. Dezember um 18 Uhr.

Informationen im Internet 
www.saarbruecker-christkindl-markt.de und Telefon (06 81) 9 38 09 13.



Homburg: Samstag, 1. Dezember, 17 Uhr, Saalbau: Der leere Bilderrahmen. Die Tanzmanufaktur-Akademie für Ballett und Modernen Tanz lädt am 1. und 2. Dezember zu einem Tanztheater aus klassischem Ballett und zeitgenössischem und modernem Tanz ein. Etwa 100 mitwirkende Schülerinnen und Schüler der Tanzmanufaktur werden auf der Saalbau-Bühne stehen. Im „leeren Bilderrahmen“ sind moderner Tanz und Ballett gleichermaßen zu sehen. Die Musik reicht von original klassisch bis zu modern-abstrakt. Die Besucher betreten bei der Vorstellung ein Museum, in dem die Bilder und Skulpturen, die dort hängen und stehen, zum Leben erwachen. Mittendrin ein Kind, das dies alles erlebt. Neben den Bildern, die erwachen, kommen auch solche Menschen darin vor, die in einem Museum unterwegs sind. Die Besonderheit: das Erlebnis beginnt für das Publikum nicht erst dann, wenn das Bühnengeschehen startet, sondern schon ab dem Zeitpunkt, wenn er den Saalbau betritt. Da der Zuschauer sofort in die besondere Museums-Atmosphäre eintauchen soll, ist der Einlass schon eine Stunde vor Beginn der Vorstellung.

Informationen zur Akademie im Internet www.tanzmanufaktur.net. Tickets: Telefon (0 68 41) 9 85 06 67.

Saarlouis: Sonntag, 2. Dezember, 18 Uhr, Theater am Ring: Schwanensee. Seit seiner Uraufführung im Jahr 1877 zählt „Schwanensee“ mit der Musik von Peter Iljitsch Tschaikowski zu den bekanntesten Balletten der internationalen Theater- und Musikkultur. Es tanzt das Moldawische Nationalballett mit mehr 70 Tänzern, musikalisch begleitet werden sie live von einem dreißigköpfigen Orchester. Die Geschichte erzählt vom Schicksal der verwunschenen Schwanenprinzessin Odette und dem Prinzen Siegfried. Der Zauberer Rotbart und der schwarze Schwan Odile, das verzerrte Ebenbild der wunderschönen Odette, versuchen, die frisch Verliebten auseinander zu bringen.

Tickets online www.ticket-regional.de und Telefon (06 51) 9 79 07 77.

Kaiserslautern: Montag, 3. Dezember, 14.30 Uhr, Pfalztheater: Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter. Es war einmal eine Zauberin, die hatte einen wundervollen Garten, in dem die schönsten Blumen, Früchte und Kräuter wuchsen. Eines Abends stahl ein Mann Früchte für seine Frau Rapunzeln, die so lecker aussahen, dass die Frau nicht widerstehen konnte sie zu essen. Zur Strafe musste der Mann der Zauberin sein Kind versprechen. Die Zauberin nannte das Kind Rapunzel. Sie hatte es sehr lieb und zeigte ihm die ganze Welt, bis Rapunzel zwölf Jahre alt wurde. Da schloss sie es in einen Turm, der in einem Walde lag und weder Türen noch Fenster hatte. Ein Theaterstück mit Figuren für Kinder ab 3 Jahren über Gerechtigkeit und Teilen.

Tickets: Telefon (06 31) 3 67 52 09, E-Mail vorverkauf@pfalztheater.bv-pfalz.de und online www.pfalztheater.de.

Saarbrücken: Dienstag, 4. Dezember, 19.30 Uhr, Congresshalle: Der Nussknacker. Das 1892 uraufgeführte Stück der „Nussknacker“ ist eine beliebte Kindergeschichte, die sich auch auf den Tanz- und Bühnenböden zu einem Weltklassiker des Balletts entwickelt hat. Die Geschichte der kleinen Marie, welche am Weihnachtsabend einen Nussknacker von Ihrem Onkel Drosselmeier geschenkt bekommt und davon träumt, dass er sich in einen Märchenprinzen verwandelt, fasziniert jedes Jahr aufs Neue. Der packende Kampf des Zinnsoldaten gegen den Mäusekönig, oder die Reise durch die Zauberwelt bezaubern Kinder und versetzen Erwachsene in Ihre Kindheit zurück. Die märchenhafte Inszenierung von Petipa und die unvergleichliche Musik von Tschaikowsky schaffen es, auf der Bühne eine Vollendung im Zusammenspiel von Choreografie und Komposition zu schaffen.

Tickets online www.ticket-regional.de und Telefon (06 51) 9 79 07 77.

Neunkirchen: Mittwoch, 5. Dezember, 20 Uhr, Stummsche Reithalle: Oman & Emirate – Live-Multivision von Hartmut Fiebig. 7000 Jahre weisen die archäologischen Spuren der Golfregion in die Vergangenheit zurück. Doch bis zu den ersten Ölfunden Anfang der 1960er Jahre aber lagen Abu Dhabi und Dubai im tiefen Dornröschenschlaf. Was folgte, ist ein rasanter Aufstieg zur globalen Drehscheibe von Handel, Tourismus und Kultur, und heute ist die märchenhafte Glitzerwelt der Vereinigten Arabischen Emirate ein Synonym für Internationalität, Luxus und Big Business. In seinem neuen Vortrag „Übermorgenland Oman & Emirate“ erschafft Hardy Fiebig mit gewohnt hochwertiger Fotografie und mitreißender Erzählung ein Portrait vom Hochglanz-Gesicht des modernen Orients.

Informationen online www.saarpfalz-
lichtblicke.de. Ticket-Vorverkaufsstellen online www.ticket-regional.de und Telefon (06 51) 9 79 07 77.

Neunkirchen: Donnerstag, 6. Dezember, 20 Uhr, Neue Gebläsehalle: Sonics in DUUM – Akrobatik-Show. Das jüngste Zirkustheater-Spektakel der italienischen Gruppe Sonics widmet sich der Poesie der Körper und nimmt die Zuschauer mit in die sagenumwobene Unterwelt Agharta. Mit atemberaubender Athletik und der Schwerkraft trotzender Akrobatik, aufwendiger Bühnenmaschinerie sowie Licht und Spezialeffekten weben die Artisten gemeinsam mit Anführer und Erzähler Serafino an der mitreißenden Geschichte um die Bewohner Aghartas, die auf der Suche nach dem Glück den Sprung auf die Erdoberfläche schaffen wollen. Nur wenn sie hinter das Geheimnis der richtigen Schwingung kommen, wird der Versuch gelingen, die Dunkelheit des Erdinneren für immer zu verlassen.

Tickets online www.ticket-regional.de und Telefon (06 51) 9 79 07 77.