| 00:00 Uhr

„Demokratie leben!“: Bis 30. November Projekte einreichen

Zweibrücken. Noch bis zum 30. November können nichtstaatliche, gemeinnützige Organisationen wie zum Beispiel Vereine und Verbände einen Antrag auf Durchführung und Förderung eines Projekts im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben! red

" stellen. Darauf weist die Zweibrücker Stadtverwaltung hin. Im Anschluss an die 2015 laufenden Einzelprojekte sollen auch im kommenden Jahr die Leitziele der Partnerschaft für Demokratie Zweibrücken in zahlreichen Einzelprojekten umgesetzt werden: Aufgeschlossenheit und Toleranz gegenüber fremden Kulturen und Religionen, Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus sowie die Stärkung demokratischer Grundwerte. Möglich sind beispielsweise Projekte in den Bereichen multikultureller und/oder interreligiöser Dialog und Begegnung, Willkommens- und Anerkennungskultur sowie Integration durch Sport, Kunst und Kultur. Aber auch Informationsveranstaltungen und Seminare zu den Themenbereichen des Bundesprogramms sowie Projektwochen oder -tage an Schulen oder in Kitas und vieles mehr.

Weitere Informationen bei der Fach- und Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie Zweibrücken : Förderverein Maxstraße 38 - der Jugend eine Chance e.V., Marika Keller, Tel. (01 52) 28 93 78 83, Mail: m.keller.kvhs@gmx.de.