| 16:30 Uhr

Ferienprogramm der Stadt
Dem Wetter zum Trotz

 Statt aus Schnee und Eis, wurde dieser Iglu bei der Ferienwoche unter dem Motto „Winterspaß“ aus Zeitungspapier gebaut.
Statt aus Schnee und Eis, wurde dieser Iglu bei der Ferienwoche unter dem Motto „Winterspaß“ aus Zeitungspapier gebaut. FOTO: Nadine Lang
Zweibrücken. Die Ferienfreizeit der Stadtjugendpflege steht unter dem Motto „Winter“. Von Nadine Lang

(nlg) Im vergangenen Jahr wurden in Rheinland-Pfalz die Winterferien eingeführt. In diesem Jahr bot die Stadtjugendpflege erstmals eine Ferienbetreuung an. Unter dem Motto „Winterspaß“ konnten 40 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren ihre Ferienwoche in der Westpfalzhalle verbringen. Auch wenn es aufgrund der Temperaturen und ohne Schnee draußen vielleicht wenig winterlich war, das Programm war es dafür umso mehr.

„Mir ist es wichtig, dass wir bei unseren Freizeiten ein abwechslungsreiches Programm anbieten, das nicht jedes Jahr gleich ist“, erklärt Nicole Buchholz vom Stadtjugendamt. Die Ideen für das Programm kamen so schon im vergangenen Jahr. Neben Spiel-, Tanz- und Bastelangeboten wurden jeden Tag auch ganz besondere Programmpunkte angeboten. So wurden winterlich Kerzen gegossen und mit Kerzenstiften bemalt, gemeinsam standen ein Besuch zum Bouldern im Camp4 und ein Schwimmbadbesuch auf dem Programm, es wurden Waffeln gebacken und aus Marmeladengläsern konnten Schneekugeln gebastelt werden.

Wer bei was mitmacht, entscheiden die Kinder bis auf die Ausflüge alleine. „Wir machen den Kindern Angebote, aber die Kinder sind nie gezwungen, etwas zu machen, was sie nicht möchten.“ Und so geht es in der Westpfalzhalle entspannt zu. Während manche einen Tanz einstudieren, basteln andere konzentriert am Iglu oder spielen.



Die Kinder haben schließlich Ferien, die sie genießen sollen und wenn es die zwölf ehrenamtlichen Betreuer und zwei hauptamtlichen Jugendpfleger schaffen, dass die Kids am Abend müde und zufrieden sind, dann haben sie ihr Ziel erreicht, wie Nicole Buchholz verrät.

Der Bedarf an Ferienbetreuung ist übrigens enorm. Schon jetzt sind die Plätze für die Osterbetreuung und ein Teil der Sommerbetreuung ausgebucht, und auch die Winterferienwoche war mit 40 Kindern und damit schon zehn Plätzen mehr als bei den bisherigen kleinen Freizeiten, komplett belegt.

Aber: Am Samstag, 21. März, bietet die Stadtjugendpflege  in der Zeit von 10 bis 16 Uhr erstmalig einen Selbstbehauptungskurs an. Die Teilnahme kostet zehn Euro pro Kind. Und zu diesem Kurs sind noch etwa zehn Plätze frei. Anmelden können sich Interessierte über das Onlineportal www.zweibruecken.feripro.de