| 22:22 Uhr

Kabarett
„Das DieDo-Karussell dreht sich“

Das Quintett von „DieDo“ kommt am 24. Februar mit "Voll im Trend" in die Festhalle.
Das Quintett von „DieDo“ kommt am 24. Februar mit "Voll im Trend" in die Festhalle. FOTO: Cordula von Waldow
Zweibrücken. Am 24. Februar feiert das neue Programm des Frauenkabaretts in der Zweibrücker Festhalle Premiere. Von Cordula von Waldow

„Hola, Trabacho, Valensina, Corazón“, erklingt es im Proberaum von „DieDo“, dem Frauenkabarett aus Zweibrücken. „Das kommt mir spanisch vor“, kommentiert Doris Köppner, Urheberin des feministischen Quintetts, Komponistin und Ideengeberin, in dem zur Bühne umgestalteten Kellerraum, das spanische Lied. Was vor gut vier Jahren aus reinem Spaß an der Musik begann, hat sich mittlerweile zu einer festen Unterhaltungsgröße entwickelt: „DieDo“ sind in der weiten Region und bei den unterschiedlichen Events unterwegs. Jetzt probt das Frauenkabarett für die Premiere ihrer neuen Show „Voll im Trend“ am Samstag, 24. Februar um 20 Uhr in der Zweibrücker Festhalle.

Im Januar 2013 aus der Taufe gehoben, gaben "DieDo" ihr Debut 2013 in der Fasanerie. Seit 2014 rockt das talentierte, lebensfrohe Frauenquintett jedes Jahr die Zweibrücker Festhalle und mittlerweile zum Weltfrauentag Anfang März auch Waldfischbach-Burgalben und ab diesem Jahr Landstuhl.

Rund 30 selbst geschriebene Comedy-Sketche sind in dieser Zeit entstanden und Doris Köppner, der musikalische Kopf der Truppe, hat eben das 30. Lied, das sie selbst getextet und komponiert hat, bei der Gema angemeldet, der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte. In Marketing und Organisation wird sie seit Gründung der Truppe unterstützt von der Pirmasenserin Annette Könnel, die auch für Marketing und Organisation verantwortlich zeichnet. Musikalisch und künstlerisch ergänzen Gründungsmitglied Sonja Hahn sowie die beiden saarländischen Neuzugänge Linda Panter und Silke Freudenberg das bühnenerfahrene Quintett. „Das DieDo-Karussel dreht sich, zwei steigen ab, zwei steigen auf“, erklärt Doris Köppner. Neue Charaktere erforderten auch neue Rollen, was die Auftritte von „DieDo“ jedes Mal wieder ganz neu und völlig einzigartig mache.



„Voll im Trend“ heißt das neue Programm, das die Tücken der Technik auf‘s Korn nimmt, vom Einzug der Roboter in unseren Alltag bis hin zu den neuesten Errungenschaften in Kosmetik und Haushalt. Die „natürlichen Schönheits-Tipps der Hollywood-Stars“ werden dabei ebenso in zwei Stunden Comedy mit Songs und Sketchen auf Pfälzisch, Saarländisch und Schwäbisch verpackt, wie die Frage, was US-Präsident Trump mit Schönheit zu tun hat. Oder die Roboter mit einer Katze, denn in der zweiten Halbzeit dreht sich alles um das digitale Zeitalter. Wer keine Vorstellung hat, was eine Babbel-Watch ist, sollte sie das neue Programm auf keinen Fall entgehen lassen. Mit Liedern zum Mitsingen wird auch das Publikum gefordert, da zählt jede Stimme. Die Lebensfreude kann bei der After-Show Party mit Live-Musik von Melissa Könnel und Thomas Vogt dann so richtig ausgelebt werden.

Karten für die Premiere in Zweibrücken gibt es beim Pfälzischen Merkur in der Hauptstraße, beim Kulturamt Max 1, sowie im Globus Einöd, online-Tickets für alle Veranstaltungen unter www.ticket-regional.de. Das Kabarett beginnt um 20 Uhr, Einlass 19 Uhr bei freier Platzwahl. Kontakt und Infos: www.die-do.de