| 20:26 Uhr

Veranstaltungen in der Region
Comedy, Zauberkunst und ein Kalkbergwerk

Jeden Tag etwas erleben: Unsere Veranstaltungstipps der Woche von Freitag, 13. April, bis Donnerstag, 19. April.

Saarbrücken: Freitag, 4. Oktober, 19.45 Uhr, Garage (Kleiner Klub): Fortuna Ehrenfeld – Helm ab zum Gebet. Wie groß sind die Ärmel von Martin Bechlers Schlafanzug? Und was zur Hölle kann er da noch alles rausschütteln? Diese Fragen stellen sich sofort, wenn man „Helm ab zum Gebet“ hört. Denn dieses Album klingt so dermaßen lässig und unangestrengt, als sei das alles gar nix Besonderes. Als wäre es das Leichteste der Welt, sein Herz für Pop, Poesie und Abseitiges brennen zu lassen und damit die Lunte am ganz großen Gefühlsrad anzuzünden. Und als wäre es ein Kinderspiel, eine Platte rauszuhauen, auf die viele Leute in diesem Land warten und die noch mehr Leute ganz dringend nötig haben. Denn Fortuna Ehrenfeld stehen seit ihrem letzten Album „Hey Sexy“ und den anschließenden Konzerten weit oben auf den Zetteln: „Das musst du dir anhören!“, „Die spielen nächste Woche, komm mit!“ Da stehen drei Leute auf der Bühne, die eine Nummer hinlegen, wie man sie hierzulande kein zweites Mal geliefert bekommt: Poesie ohne Kitsch. Gefühl ohne Kalkül. Musikalische Präzision ohne Allüren.

Tickets gibt es an der Abendkasse.



Neunkirchen: Samstag, 5. Oktober, 20 Uhr, Neue Gebläsehalle: Maxim Maurice – Zauber- und Illusionsshow. Maxim Maurice schöpft aus einem vielseitigen, originellen und vor allem zauberhaften Repertoire. Dabei kommt es nicht selten vor, dass seine Assistentinnen in der Waagerechten schweben oder mal rasch von der Bühne verschwinden, um woanders wieder aufzutauchen. Er faltet seine Assistentin wie eine Ziehharmonika zusammen, durchbohrt sie mit Schwertern in einem Karton und zaubert den Geldschein eines Zuschauers in eine Orange. Dahinter steckt viel Energie und Leidenschaft. Viele Techniker, Helfer und ein eingespieltes Team vor, auf und hinter der Bühne schaffen erstaunliche Illusionen. Das Publikum darf sich auf einen faszinierenden Abend für die ganze Familie freuen.

Tickets bei Ticket Regional, unter der Tel. (06 51) 9 79 07 77 sowie unter www.nk-kultur.de/halbzeit.

Neunkirchen: Sonntag, 6. Oktober, 20 Uhr, Neue Gebläsehalle: The Temptations – Platinum Hits Tour. 60 Jahre Motown, der legendäre Sound, der in die Hüften geht und die Seele wärmt, feiert Jubiläum. The Temptations mit Welthits wie „My Girl“, „Papa was a rolling stone“ oder „Treat her like a Lady“ haben diesen Sound geprägt und sind mit über 100 Millionen verkauften Alben zu Legenden geworden. The Temptations Review feat. Glenn Leonard, Joe Herndon und G.C. Cameron werden auf ihrer „60 Jahre Motown – Platinum Hits Tour 2019“ mit den Fans dieses wahrlich historische Jubiläum gebührend feiern. Glenn Leonard ist seit 1975 Lead-Sänger der „Temptations“ und hat über zehn Alben mit der Band produziert. 2013 wurde er in die „R&B Music Hall of Fame“ aufgenommen. Mit Joe Herndon (Bass) sowie G.C. Cameron (Tenor) stehen drei Original-Sänger im Lineup, beziehungsweise elf Musiker auf der Bühne. Die Liste an Gold- und Platinauszeichnungen sowie Grammy Awards der „Emperors of Soul“ ist schier unerschöpflich. Sie gelten bis heute als die beste amerikanische Soulband aller Zeiten. Keine Gruppe vorher war in diesem Maße durch ähnlich coole Tanz- und Showeinlagen aufgefallen. Das unverwechselbare Markenzeichen der „Temps“ jedoch wurde ihr ausgefeilter, mehrstimmiger Falsett- und Satzgesang. Der Begriff „Boygroup“ war geboren.

Tickets bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und Reservix, unter der Tickethotline (06 51) 9 79 07 77 sowie unter www.nk-kultur.de/halbzeit.

Saarbrücken: Montag, 7. Oktober, 19.45 Uhr: Tango tanzen im Staatstheater, mit Andreas Ernst und Vera Eymann. Tango Argentino – er gilt als der Tanz der Herzen, kein Verein hat ihn je standardisiert oder Normen aufgestellt. Er ist vielleicht der individualistischste, kreativste und zugleich sinnlichste aller Tänze. Gerade im wettbewerbsorientierten, rationalisierten Leben, in dem Leistung gefordert ist, kann der Tango Argentino eine Auszeit bieten. Hier ist es erlaubt, innezuhalten, eine Umarmung zu genießen, sich der Musik hinzugeben, man muss nicht funktionieren, man darf genießen und für ein paar Minuten mit dem jeweiligen Tanzpartner eine Einheit „aus einem Herzen und vier Beinen“ bilden. Übung macht den Meister – das gilt besonders für den Tango Argentino: Um den kraftvollen und zugleich sinnlichen Tanz zu erlernen, muss man ihn tanzen, tanzen und nochmals tanzen. Es reicht nicht nur aus, eine Technik zu erlernen. Die Milonga in der schönen Atmosphäre des Mittelfoyers bietet allen passionierten Milongueros und solchen, die es werden wollen, Gelegenheit dazu.

Tickets gibt es unter www.staatstheater.saarland.

Wolfstein: Dienstag, 8. Oktober, 14 Uhr, Ferienführung im Kalkbergwerk. In den Herbstferien finden an allen Dienstagen und Freitagen zusätzliche Führungen im Kalkbergwerk in Wolfstein statt. Das Besichtigungs-Kalkbergwerk am Königsberg in Wolfstein bietet für Ausflugsveranstaltungen ein nicht nur sehr lehrreiches und anschauliches, sondern vor allem auch überaus eindrucksvolles Ziel. Ein altes Bergwerk, in dem mit handwerklichen und alt überlieferten Methoden gearbeitet wurde, ist als technisches Kulturdenkmal erhalten. Das ist kein trockenes Museumsstück, das ist lebendiges Zeugnis menschlichen Unternehmungsgeistes. Und wie eindrucksvoll das persönliche Erleben der Welt unter Tage -tief im Bergesinnern- ist, lässt sich mit Worten nicht beschreiben. Gut geschulte Führer, anschauliche Darstellungen, klar erläuterte Demonstrationen von Gerät, Einrichtungsgegenständen und Arbeitsmethoden, sowie ein aufschlussreicher Farbtonfilm vermitteln während des etwa eineinhalb stündigen Führungsprogrammes auf ansprechende Weise eine Fülle von Wissen. Festes Schuhwerk wird empfohlen (Rutschgefahr im Berginnern). Die Temperatur beträgt ganzjährig ca. 13°C. Die letzte Einfahrt ist um 17 Uhr.

Infos beim Fremdenverkehrsamt, Tel. (0 63 82) 7 911 18, E-Mail: info@vg-lw.de.

Kaiserslautern: Mittwoch, 9. Oktober, 20 Uhr, Kammgarn (Cotton Club): Omer Klein Trio – Radio Mediteran Tour. Die Entdeckung des Kammgarn International Jazzfestivals 2018: Das Trio um den israelischen Pianisten Omer Klein, feiert sein fünfjähriges Jubiläum – und es gäbe keinen besseren Beweis als, ihr drittes gemeinsames Werk Radio Mediteran, um zu bezeugen, dass sich Haggai Cohen-Milo (Bass), Amir Bresler (Drums) und Omer Klein verbundener denn je fühlen. Der Jazzpianist und seine, ebenfalls aus Israel stammenden Bandkollegen zählen nicht nur zu den versiertesten Jazzmusikern dieser Zeit, sondern ebenso zu den neugierigsten. Ihr Ziel ist es, auf Basis des Jazz, Stilgrenzen zu überwinden, bis auch der Letzte merkt, dass Jazz kein „Four-Letter-Word“ und, schon gar, nicht elitär ist, sondern oft wagemutiger als vieles, was einem auf den Spielfeldern Indie, Rock, Hiphop oder Pop begegnet.

Tickets und Infos unter www.kammgarn.de.

Kaiserslautern: Donnerstag, 10. Oktober, 20 Uhr, Kammgarn (Cotton Club): Thorsten Bär – Der Bär ist los. Als HSV-Fan hat der 39-jährige schon ein schweres Los gezogen, doch die tatsächliche Herausforderung ist sein hessischer und handwerkender Vadder Schosch. Thorstens Spitzname „Haltma“ ist hier Programm und wenn sein Vater zu ihm sagt: „Thorsten, immer wenn Du anpackst, isses so, als würden zwei Leute loslassen“, entwickelt sich eine  urkomische Familiengeschichte. Ein kurzweiliger Abend mit einem dynamischen Mix aus Stand-Up, Parodie und Songs.

Tickets und Infos unter www.kammgarn.de

 Maxim Maurice ist einer der angesagtesten Zauberer und Illusionisten des Landes. Das Publikum darf sich auf einen faszinierenden Abend für die ganze Familie freuen – am Samstag in Neunkirchen.
Maxim Maurice ist einer der angesagtesten Zauberer und Illusionisten des Landes. Das Publikum darf sich auf einen faszinierenden Abend für die ganze Familie freuen – am Samstag in Neunkirchen. FOTO: Michael Demmer