| 00:12 Uhr

Zahlreiche Linien verkehren anders
Buslinien der VGZ fahren anders

Zweibrücken. Die Sanierung der Römerstraße in zwei Abschnitten wirbelt den Busfahrplan ordentlich durcheinander. Das teilt die VGZ mit. red

(red) Die Römerstraße in Zweibrücken wird in zwei Abschnitten saniert und ist voll gesperrt. Wie die Verkehrsgesellschaft Zweibrücken mitteilt, fahren die Linien 224 und 225 bis voraussichtlich Ende September wie folgt: von der 22er-Straße kommend über die Siebenpfeiffer- und Mühlbergstraße, queren die Römerstraße und fahren durch die Wachtel- zur Ixheimer Straße und direkt zum Zob (Zentraler Omnibusbahnhof). Der Schulbus aus Rimschweiler Richtung Zob um 6.59 Uhr Taubenstraße, sieben Uhr Wachtelstraße und 7.01 Uhr Römerstraße fährt über die Wachtelstraße zum Zob. Da die Haltestellen „Wachtelstraße“, „Römerstraße“ und Oselbachstraße nicht bedient werden, bittet die VGZ, auf die Linienbusse auszuweichen. Die Schüler, die zur Pestalozzischule fahren, bittet sie, auf den Schulbus um 7.13 Uhr Pasteurstraße auszuweichen. Zwischen dem 28. September und 31. Januar 2019 geht die Vollsperrung von der Einmündung Wachtelstraße bis zur Einmündung Thomas-Mann-Straße. Die Linien 224 und 225 fahren die Routen bis zur Haltestelle „Siebenpfeiffer Straße“ nach Fahrplan. Dann über die Mühlbergstraße zur Römerstraße und weiter im normalen Linienverlauf. Somit fallen in diesem Bauabschnitt die Haltestellen „Mühlbergstraße“, „Wachtelstraße“ und „Römerstraße“ aus. Eine Ersatzhaltestelle wird in der Einmündung Mühlberg-/Römerstraße errichtet. Bei dem Schulbus aus Rimschweiler Richtung Zob fallen ebenfalls die Haltstellen „Kirchbergstraße“, „Taubenstraße“, „Wachtelstraße“, „Römerstraße“ und „Oselbachstraße“ aus. Ersatzweise könnten Fahrgäste mit den Linienbussen fahren oder die Haltestellen an der Ixheimer Straße nutzen. Der Schulbus von der Berufsschule (7.17 Uhr) fährt über die Siebenpfeiffer-, Mühlberg- zur Römerstraße.