| 00:00 Uhr

Bürgermeister Doniat frustriert über Bürger

Zweibrücken. Lokales Vorfahrt missachtet: 3000 Euro Schaden Sachschaden in Höhe von 3000 Euro ist am gestrigen Freitag gegen 13 Uhr an der Kreuzung Gutenbergstraße/Rosengartenstraße in Zweibrücken entstanden. Zwei Pkw waren aufgrund einer missachteten Vorfahrt kollidiert. gda

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, teilte die Polizei am Nachmittag auf Merkur-Anfrage mit.

Schwarzes Mountainbike gestohlen

Ein bislang unbekannter Täter hat am Donnerstag zwischen 19.50 und 20 Uhr ein vor einer Spielothek in der Zweibrücker Fruchtmarktstraße abgestelltes schwarzes Mountainbike der Marke Serious gestohlen, berichtet die Polizei. Sie schätzt den Wert auf etwa 600 Euro und bittet um Hinweise, Telefon (0 63 32) 97 60.

Aufrüttelnde Worte bei Neujahrsempfang

Das ehrenamtliche Engagement in Battweiler dürfe nicht erlahmen, mahnte Ortsbürgermeister Werner Veith am Freitagabend beim Neujahrsempfang in der Konrad-Loschky-Halle - und wünschte sogar ein Ausweiten des Einsatzes für die Dorfgemeinschaft. Ansonsten müsse sich niemand wundern, wenn dieser oder jener Dorfverein eines Tages von der Bildfläche verschwindet. > Seite 16

Bürgermeister Doniat frustriert über Bürger



Mit 62 Jahren gehört der Kleinsteinhauser Bürgermeister Ludwig Doniat zwar noch längst nicht zum alten Eisen. Trotzdem wird er bei der nächsten Wahl nicht mehr antreten, auch nicht für den Ortsgemeinderat. Ein Grund sind die Anfeindungen, die er bei einzelnen Projekten erdulden musste. Außerdem wolle er den Weg für einen Generationenwechsel frei machen. Im Verbandsgemeinderat möchte er aber bleiben. > Seite 17

Viele Bürger sind sauer über Zwangsfusion

Mit seiner Entscheidung, die Verbandsgemeinden Wallhalben und Thaleischweiler-Fröschen zu fusionieren, hat sich die Landesregierung in Wallhalben nur wenige Freunde gemacht - so jedenfalls die Teilnehmer einer (nicht repräsentativen) Merkur-Umfrage. > Seite 18

Vereine

Junges Blut Mangelware

Lediglich drei Prozent der Deutschen gehen regelmäßig zu Blutspende-Terminen. Besonders jüngere Leute bleiben immer mehr aus, dabei werden sowohl seltene als auch häufigere Blutgruppen dringend benötigt. In Contwig gibt es zwar immer noch Schlagen beim Blutspenden, aber auch hier lebt das DRK hauptsächlich von Dauerspendern - die Jugend bleibt aus. > Seite 21