| 10:36 Uhr

Brite fährt auf falscher Spur: Schwer verletzt

Ahrweiler. Ein Autofahrer aus Großbritannien hat im Landkreis Ahrweiler die Spuren verwechselt und ist dabei lebensgefährlich verletzt worden. Wie ein Sprecher der Polizei am Freitag sagte, stieß der 38-Jährige am Donnerstag frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.

Der zweite Fahrer wurde leicht verletzt. Der Brite wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. An beiden Autos sei ein Totalschaden entstanden.