| 14:20 Uhr

Per E-Mail
Bombendrohung am Zweibrücker Oberlandesgericht

FOTO: Gustl Altherr
Zweibrücken. Am heutigen Dienstagvormittag war die Polizei am Pfälzischen Oberlandesgericht Zweibrücken wegen einer Bombendrohung im Einsatz.

Ein Unbekannter hat in der Nacht zum gestrigen Dienstag per E-Mail eine Bombendrohung an das Pfälzische Oberlandesgericht in Zweibrücken verschickt und damit einen Polizeieinsatz mit Sprengstoffspürhunden ausgelöst. Nach Polizeiangaben drohte der Unbekannte in der Mail, er habe im Zweibrücker Schloss einen Sprengsatz versteckt, der am 15. Januar, also gestern, explodieren werde. Die Beamten sicherten daraufhin das Gerichtsgebäude und überprüften die Räume mit Unterstützung eines Sprengstoffspürhundes. Einen Sprengsatz fanden die Ermittler dabei allerdings nicht. So verzichteten sie denn auch auf eine Räumung des Schlosses. Die Polizei prüft nun einen möglichen Zusammenhang mit den derzeit bundesweit gestreuten E-Mails mit Bombendrohungen an Gerichte.