Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 22:10 Uhr

Bombendrohung am Bahnhof St. Ingbert

St. Ingbert. Nach einer telefonischen Bombendrohung hat die Bexbacher Bundespolizei am Freitagabend den St. Ingberter Bahnhof und einen Regionalexpress von Saarbrücken nach Kaiserslautern evakuiert. Nach Angaben eines Sprechers ging der Anruf um 19.45 Uhr ein. Ein Sprengstoffspürhund habe nichts Auffälliges gefunden, sodass der Zug um 21.14 Uhr habe weiterfahren können. Allerdings, so der Sprecher, sei nur die Hälfte der Insassen dann nochmals eingestiegen. Eric Kolling