| 20:29 Uhr

Polizeimeldung
Betrunkener „darf“ bei Polizei übernachten

Am Freitagabend wurde die Zweibrücker Polizei gegen 21.45 Uhr über Streitigkeiten in der Bauwerkerstraße informiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass es zwar zu keinen Straftaten gekommen war. Einen 55-jährigen Mann forderten die Beamten dennoch auf, den Ort zu verlassen, um eine weitere Konfrontation zu vermeiden.

Dieser weigerte sich und zeigte sich gegen jedes vernünftiges Argument der Beamten resistent, was möglicherweise an seinen 1,44 Promille Alkohol im Blut lag. Er wurde daraufhin in Gewahrsam genommen und durfte entgeltlich in der Zelle der Dienststelle übernachten.