| 23:21 Uhr

Besucher bleiben dem Rosengarten treu

Zweibrücken. Die Rosentage oder die Rosengarten-Konzerte locken schon seit vielen Jahren Gäste in den Rosengarten. Mit Gartenmärkten oder Picknick im Park hat das Zweibrücker Verkehrsamt weitere Veranstaltungen entwickelt Von Merkur-Mitarbeiter Fritz Schäfer

Zweibrücken. Die Rosentage oder die Rosengarten-Konzerte locken schon seit vielen Jahren Gäste in den Rosengarten. Mit Gartenmärkten oder Picknick im Park hat das Zweibrücker Verkehrsamt weitere Veranstaltungen entwickelt. Diese sorgen mit dafür, dass auch in diesem Jahr wieder über 81000 den Rosengarten besuchten, wie der Leiter des Kultur- und Verkehrsamtes, Thilo Huble (Foto: pm), auf Nachfrage des Merkur sagte. "Die Zahl bewegt sich im Rahmen der letzten Jahre.""Das Konzept mit mehr Veranstaltungen hat sich bewährt", stellt Huble fest. Der Verkehrsamtsleiter belegt die Feststellung mit der steigenden Besucherzahl der Veranstaltungen. In diesem Jahr waren es über 25000. Rund 3000 mehr als 2007. Bei den traditionellen Rosentagen waren es etwas weniger Besucher. Der vor drei Jahren erstmals durchgeführte Gartenmarkt hat dagegen fast 10000 Besucher angelockt. Die 3300 Besucher des Herbst-Gartenmarktes entmutigen Huble nicht: "Wir müssen der Veranstaltung im Herbst Zeit geben."

Der Verkehrsamtleiter wird an dem Konzept festhalten. Auch wenn im November des vergangenen Jahres in der Hauptausschusssitzung Vertreter der SPD und der FDP "mehr Events" skeptisch gegenüber gestanden waren. Sie wollten den Garten selbst attraktiver machen. Auch Huble sprach sich bei der Vorstellung der Zahlen für einen attraktiven Rosengarten mit 60000 blühenden Rosen sowie den 9000 Stauden aus. "Aber in diesen Rosengarten können wir Veranstaltungen anbieten, die sich in das Ambiente gut einfügen", betont Huble. Neben den Gästen, die im Rosengarten spazieren gehen und Erholung in dem Park suchen, sollen auch Besucher angelockt werden, die in der "reizvollen Umgebung" unterhalten werden wollen. Doch dies müsse sich "sinnvoll ergänzen".

Huble rechnet damit, dass nur mit den Besuchern der Veranstaltung die Besucherzahl von über 80000 in der Saison von Mai bis Oktober gehalten werden könne. Auch nach der Saison lade der Park Erholungssuchende weiter zu einem Spaziergang ein.



 Die duftenden Schätze des Rosengartens locken jedes Jahr Jung und Alt gleichermaßen an. Foto: voj
Die duftenden Schätze des Rosengartens locken jedes Jahr Jung und Alt gleichermaßen an. Foto: voj