| 22:10 Uhr

60-jährige Städtepartnerschaft
Besuch bei Freunden in Boulogne-sur-Mer

Zweibrücken. 60 Jahre Freundschaft sind bekanntlich ein Grund zum Feiern. Daher gibt es neben der traditionellen Pfingstbegegnung mit den französischen Freunden, die vom 7. bis 10. Juni 2019 in Zweibrücken stattfindet, noch eine zweite Möglichkeit für ein Wiedersehen oder auch ein erstes Kennenlernen der Partnerstadt: Von Mittwoch, 11. bis Sonntag, 15. September, bietet das Kultur- und Verkehrsamt in Kooperation mit der Stadtverwaltung Boulogne, der Volkshochschule Zweibrücken und einem örtlichen Reisebüro eine Freundschaftsreise nach Boulogne-sur-Mer an.

Die nordfranzösische Hafenstadt liegt idyllisch an der Opalküste und beherbergt den größten Fischereihafen im Nordwesten Europas. Die Stadt, in der der Fluss Liane in den Ärmelkanal mündet, birgt einige geschichtliche, kulturelle und kulinarische Schätze, die es sich zu entdecken lohnt.

Die Reise erfolgt im Reisebus ab/bis Zweibrücken und beinhaltet neben vier Übernachtungen im neu renovierten, direkt am Strand gelegenen Drei-Sterne-Hotel Opal’Inn eine deutschsprachige Stadtführung sowie die Besichtigung des Stadtmuseums, der Basilika Notre Dame, der größten Krypta Frankreichs und anderen Sehenswürdigkeiten. Des Weiteren stehen eine Fahrt entlang der Küste und ein Ausflug in Boulognes Nachbarstadt Calais auf dem Programm. Zusätzlich buchbar sind eine Besichtigung des Meereszentrums Nausicaa sowie ein mehrgängiges Abendessen im Restaurant De La Plage.

Ebenfalls möglich ist die Buchung der reinen Busfahrt von Zweibrücken nach Boulogne-sur-Mer und zurück. Dieses Angebot richtet sich insbesondere an all diejenigen, die auf eine private Unterkunft in Boulogne zurückgreifen können.



Nähere Informationen sind erhältlich im Kultur- und Verkehrsamt der Stadt Zweibrücken, Maxstraße 1, Tel. (0 63 32) 871-470 sowie bei der Volkshochschule Zweibrücken, Tel. (0 63 32) 20 97 40 und im Reisebüro Schmid, Tel. (0 63 32) 3055.