| 00:40 Uhr

Tag der offenen Tür Bestattungshaus Steimer & Grub
Bestattungshaus Steimer & Grub lädt zum Tag der offenen Tür ein

Blick in das Kolumbarium, eines von nur elf in Deutschland und einmalig im Saarpfalz-Kreis.
Blick in das Kolumbarium, eines von nur elf in Deutschland und einmalig im Saarpfalz-Kreis. FOTO: Elisabeth Heil
„Jeder Trauerfall – ein Name – ein Lebensbild“, lautet die Philosophie des Bestattungshauses Steimer & Grub in Blieskastel-Lautzkirchen. Für den kommenden Samstag lädt das Familienunternehmen zum Tag der offenen Tür ein, eine gute Gelegenheit, das vielfältige Trauerzentrum genauer kennenzulernen, zum Beispiel das Kolumbarium, einen Friedhof der Moderne.

So wie wir Menschen uns verändern und weiterentwickeln, verändert sich auch unser Umgang mit Sterblichkeit und Trauer. Das spiegelt sich in der Bestattungskultur einer Gesellschaft wider. Ein sichtbares Zeichen für diese Veränderungen ist das Bestattungshaus Steimer & Grub in Blieskastel-Lautzkirchen – ein modernes Trauerzentrum, das in ganz vielfältiger Art und Weise den Wünschen der Menschen Rechnung trägt.

Ende 2012 eröffnete das alteingesesse Familienunternehmen in Blieskastel-Lautzkirchen sein neues, sehr ansprechend und modern gestaltetes Trauerzentrum mit Trauercafé, Hauskapelle, Versorgungsraum und vor allem einem eigenen Kolumbarium. Dabei handelt es sich um einen neuartigen Friedhof, der alte Traditionen aufgreift und gleichzeitig den Bedürfnissen einer modernen Trauer- und Bestattungskultur gerecht wird: mit Ruhe. Besinnen, Erinnern und Gedenken.

Die Urnen der Verstorbenen werden in Urnennischen beigesetzt, die mit Bildern, Blumen und persönlichen Erinnerungsstücken individuell gestaltet werden können. Eine Gravur des Namens und der Geburts- und Sterbedaten ist selbstverständlich.



Das Kolumbarium, das unter der Trägerschaft der Altkatholischen Kirche steht, kann rund um die Uhr, an jedem Tag des Jahres, von den Angehörigen besucht werden. Ansonsten ist es täglich von 8 bis18 Uhr öffentlich zugänglich. Unabhängig vom Wetter finden Sie hier einen sicheren, warmen und harmonischen Raum für eine würdevolle Begegnung mit den Urnen der Verstorbenen in privater Atmosphäre.

Mit niedrigen Bestattungskosten und ohne Grabpflege bietet das Kolumbarium eine kostengünstige, pflegeleichte und dennoch individuelle Grabstätte. Das Kolumbarium ermöglicht außerdem, unabhängig jeglicher Religion, auch für konfessionslose Menschen eine letzte Ruhestätte. Die Ruhezeit für eine Urne beträgt mindestens 15 Jahre. Nach Ablauf ist eine jährliche Verlängerung der Ruhefrist auf Wunsch möglich.

Um das Kolumbarium zu schützen, ist es selbstverständlich rund um die Uhr videoüberwacht. Es versteht sich als kostengünstige Alternative zu einer Urnenwand oder einer anonymen Beisetzung.

Gerade wird das Kolumbarium um 245 auf über 500 Plätze erweitert, wovon sich die Gäste am kommenden Samstag, 7. Juli, beim Tag der offenen Tür in der St. Ingberter Straße 20 in Blieskastel-Lautzkirchen einen Eindruck verschaffen können.

„Bei der Konzeption unserer modern gestalteten Räume haben wir neben der Funktionalität sehr großen Wert auf den individuellen Charakter und eine familiäre Atmosphäre gelegt“, betont Geschäftsführer Christof Hess und fügt hinzu: „In ruhiger und feierlicher Atmosphäre können die Trauernden in der Kapelle Abschied nehmen. Dabei gestalten wir die Trauerfeier ganz nach den Wünschen der Angehörigen.“ Das moderne Trauercafé wird auch gerne für Familienfeiern genutzt, Kommunion, Geburtstage etc. 70 Personen finden hier Platz, bei Mitnutzung der schönen Terrasse sind es sogar noch ein paar mehr.

Die Kunden des Unternehmens kommen aus dem gesamten Saarpfalz-Kreis. Deshalb besitzt das Unternehmen auch mehrere Filialen, eine davon in Zweibrücken, Alte Ixheimer Straße 25. Für Beratungsgespäche bei Trauerfällen oder im Bereich Sterbevorsorge brauchen Sie so nicht bis nach Lautzkirchen zu fahren.

Wer das Unternehmen und die Räumlichkeiten kennenlernen möchte, kommt am besten am kommenden Samstag beim Tag der offenen Tür vorbei. Für Essen und Trinken ist mit Currywurst, Kaffe und Kuchen sowie Getränken aller Art bestens gesorgt. Der Erlös aus dem Verkauf kommt dem Schutzengelverein zugute.⇥PR/cms

Modernes Trauerzentrum in Blieskastel-Lautzkirchen.
Modernes Trauerzentrum in Blieskastel-Lautzkirchen. FOTO: Elisabeth Heil