| 20:14 Uhr

Konzert-Vorschau
Besinnliches und Rockiges kurz vor dem Fest

Zweibrücken. Das vierte Adventswochenende steht vor der Tür. So kurz vor Weihnachten geht es aus musikalischer Sicht aber nicht immer besinnlich zu in der Rosenstadt. Von Christian Angel

Bereits am Donnerstag ist Singer/Songwriter Chris Jackson im Irish Pub „The Lucky Pint“ zu Gast. Der gebürtige Amerikaner lebt seit mehreren Jahren in Zweibrücken und präsentiert ein bunt gemischtes Coverset mit dem Schwerpunkt auf modernem Rock. Der Eintritt ist frei, los geht es um 20 Uhr.

Am Freitag sind Pepe Pirmann und Markus Wille mit ihrer Red Couch im Gasthaus Hobbit zu Gast. Das Duo spielt wie gehabt Rock- und Popklassiker und hat mit Nina Ayers und Stefan Hoor noch zwei Gäste im Gepäck. Auch hier geht es bei freiem Eintritt um 20 Uhr los.

Ausruhen können sich die beiden Musiker danach jedoch nicht, am Samstag sind sie direkt wieder gefordert. Beim Winterzauber im Valentins Wirtshaus an der Schließ spielen The Red Couch am Samstag ab 18 Uhr ihr zweites Konzert des Wochenendes. Auch hier zahlt man keinen Eintritt.



In der ACH-Eventhalle steigt am Samstag ein Konzert unter dem Motto „Christmas Rock“. Auf der Bühne stehen die Volbeat Tribute-Band Voltbeat sowie The Handsome Dogs. Voltbeat präsentieren den Sound ihrer dänischen Vorbilder, also eine Mischung aus Metal, Rock‘n‘Roll, Punk, Country und Blues. The Handsome Dogs um Sin/City-Sänger Porty Portner spielen klassischen Hardrock. Karten gibt es im Vorverkauf bei Tabak Bayer und im Café Pastis für zwölf Euro, an der Abendkasse zahlt man 15 Euro.

Gemütlicher geht es auf der Krummackerhütte in Ixheim zu. Dort ist am Sonntag Dirk „Nelly“ Brill zu Gast und spielt auf seiner Akustikgitarre Songs der Beatles. Der Eintritt ist hier frei.

Schließlich steigt am Sonntag das traditionelle Weihnachtssingen im Gasthaus Sutter. Unter Anleitung des „RiggeChors“, bestehend aus Mitgliedern der mittlerweile aufgelösten Band Riggehoor, werden klassische Weihnachtslieder gesungen. Auch hier ist der Eintritt frei.