| 23:34 Uhr

Zweibrücken
Bereit fürs Fest

 Seit gestern Mittag steht die Blautanne auf dem Alexanderplatz.
Seit gestern Mittag steht die Blautanne auf dem Alexanderplatz. FOTO: Jan Althoff
Zweibrücken. Der UBZ hat den großen Weihnachtsbaum auf dem Alexanderplatz aufgestellt. Auch die Weihnachtsbeleuchtung hängt seit gestern.

Kurz vor zwölf Uhr fuhr der Tieflader der Firma Mayer aus Zweibrücken auf den Alexanderplatz. Um zwölf Uhr hing die Blaufichte am Haken des Krans und zehn Minuten nach zwölf stand der etwa zwölf Meter hohe Baum in dem Schacht. Das Ausrichten und Abstützen mit großen Keilen dauerte auch nur wenige Minuten. „Den Ast sollten wir noch herausschneiden“, gab Jürgen Schäfer vom Umwelt- und Servicebetrieb seinen Kollegen noch einige Anweisungen.

Schon zuvor, als der Baum noch am Haken über dem Boden schwebte, waren der Stamm einen Meter gekürzt und die ersten Äste abgesägt worden. Beim Aufstellen auf den Tieflader waren einige Äste abgebrochen. „Das ist eine Folge der trockenen Sommer der letzten Jahre“, erklärte Schäfer. „Das ist halt Natur. Das ist kein Plastikbaum.“ Aber die UBZ-Mitarbeiter sorgen dafür, dass der Baum nicht nur sicher steht, sondern auch ein Bild abgibt.

Zu einem richtigen Weihnachtsbaum wird er aber erst durch den passenden Festschmuck. Wie der Leiter des Kultur- und Verkehrsamts Thilo Huble sagte, schmücke der Verkehrsverein den Baum Freitag. „Der Verein hat in dem Jahr eine LED-Beleuchtung für den Weihnachtsbaum angeschafft.“



Die Blaufichte stand gestern Vormittag noch in Ixheim an der Ecke Römer-/Vogelgesangstraße. „Wir bekommen Angebote aus der Bevölkerung. Da gibt es viele schöne Bäume. Aber wir müssen mit dem Kran und dem Tieflader auch gut an die Bäume herankommen“, nannte Schäfer ein Kriterium für die Auswahl. Erst beim Aufrichten mit dem Kran sehe man, ob er Schaden genommen hat.

Schon vor dem Baum auf dem Alexanderplatz haben die Mitarbeiter des Umwelt- und Servicebetriebs einen Baum vor dem UBZ-Verwaltungsgebäude an der Oselbachstraße aufgestellt. Der Baum stammt aus Bubenhausen. Am Nachmittag wurde der dritte Baum am Dreieck Landauer-/Bleicherstraße aufgestellt. Dieser stand um die Mittagszeit noch im Beckerswäldchen.

Schon einige Tage stehen rund 100 kleine Weihnachtsbäume des Stadtmarketings in der Fußgängerzone. „Auch die sollen für weihnachtliches Ambiente sorgen“, sagte City-Managerin Petra Stricker. Für 15 Bäume haben Geschäfte Patenschaften übernommen. Die übrigen Bäume werden von der Stadt mit roten Schleifen geschmückt.

Auch die seit Jahren über der Fußgängerzone hängende Beleuchtung sorgt für weihnachtliche Stimmung. „Am ersten Adventswochenende brennt die Beleuchtung“, verspricht Heinz Braun. Der Zweibrücker Stadtsprecher kündigt an, dass die Verwaltung überlegt, im kommenden Jahr dabei etwas zu ändern. Beleuchtet werden auch die sieben sibirischen Erlen, die um den Alexanderplatz stehen.

 Die Weihnachtsbeleuchtung in der Fußgängerzone wird eventuell nächstes Jahr verändert.
Die Weihnachtsbeleuchtung in der Fußgängerzone wird eventuell nächstes Jahr verändert. FOTO: Jan Althoff