| 21:45 Uhr

Kandidat für Zweibrücker Stadtvorstand
SPD schlägt Thilo Huble als Beigeordneten vor

 Thilo Huble (56) ist Diplom- Verwaltungswirt und Zweibrücker Kultur- und Verkehrsamtsleiter.
Thilo Huble (56) ist Diplom- Verwaltungswirt und Zweibrücker Kultur- und Verkehrsamtsleiter. FOTO: Lutz Fröhlich
Zweibrücken. In einer Kampfabstimmung ist Thilo Huble am Donnerstagabend mit knappestmöglicher Mehrheit vom Parteitag der Zweibrücker SPD als hauptamtlicher Beigeordneter der Stadt vorgechlagen worden: Kultur-und Verkehrsamtsleiterer Huble setzte sich mit 27 zu 25 Stimmen gegen den stellvertretenden SPD-Ratsfraktionsvorsitzenden Thorsten Gries durch.

Zu seinen Zielen sagte Huble unter anderem, er wolle die Gastronomie-Szene in Zweibrücken stärken. Im Ex-City-Outlet könne er sich die Stadtbücherei vorstellen. Der hauptamtliche Beigeordnete – der am 18. September vom Stadtrat gewählt wird – wird wahrscheinlich auch wieder das Baudezernat leiten. Dazu sagte Huble: „Das Baumt ist nicht für die Gesetze da, sondern für die Menschen und die Investoren.“ (Ausführlicher Bericht folgt.)

(sf)