| 23:04 Uhr

Autofahrerin vertraut Navi und verursacht Unfall

ZWEIBRÜCKEN. Rund 5500 Euro Schaden sind am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall entstanden. Wie die Polizei mitteilt, war der 48-jähriger Fahrer eines Ford Transit gegen 16.45 Uhr von der "Ölwiese" in Richtung Sickingerhöhstraße unterwegs. Eine 22-jährige Opel-Fahrerin befuhr zur gleichen Zeit die Sickingerhöhstraße stadtauswärts und wollte nach rechts in die Pirmasenser Straße abbiegen. Die ortsunkundige Frau hörte auf ihr Navi, setzte den Blinker rechts, fuhr aber geradeaus weiter. Der 48-Jährige nahm allerdings an, dass die Opel-Fahrerin abbiegen würde und bog selbst in die Sickingerhöhstraße ein. Dadurch kam es zum Zusammenstoß. Beide Autos waren anschließend nicht mehr fahrbereit. red

Rund 5500 Euro Schaden sind am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall entstanden. Wie die Polizei mitteilt, war der 48-jähriger Fahrer eines Ford Transit gegen 16.45 Uhr von der "Ölwiese" in Richtung Sickingerhöhstraße unterwegs. Eine 22-jährige Opel-Fahrerin befuhr zur gleichen Zeit die Sickingerhöhstraße stadtauswärts und wollte nach rechts in die Pirmasenser Straße abbiegen. Die ortsunkundige Frau hörte auf ihr Navi, setzte den Blinker rechts, fuhr aber geradeaus weiter. Der 48-Jährige nahm allerdings an, dass die Opel-Fahrerin abbiegen würde und bog selbst in die Sickingerhöhstraße ein. Dadurch kam es zum Zusammenstoß. Beide Autos waren anschließend nicht mehr fahrbereit.