| 22:46 Uhr

Ich lebe gerne in
Auf einen Blick

Oberauerbach wurde erstmals 1382 urkundlich erwähnt. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich die Siedlung zu einer Wohngemeinde mit zeitweise über 1300 Einwohnern. Derzeit sind es knapp 1150.

Das Dorf gehörte zunächst teils den Grafen von Zweibrücken und teils den Herren von Orlebach, später den Herren von Helmstatt und ab 1482 den Grafen von Zweibrücken-Bitsch bis zu deren Aussterben. Danach wurde der Ort als Ganzes dem Herzogtum Zweibrücken zugeordnet. 1972 folgte die Eingemeindung nach Zweibrücken.



Ortsvorsteher ist Andreas Hüther (CDU). Der Ortsrat besteht aus 15 Mitgliedern (sieben SPD, sechs CDU und zwei Grüne).

Vereine: FC Oberauerbach mit Tennisabteilung, Kirchenchor, Schützenverein, Landfrauen, Musikverein, Obst- und Gartenbauverein, VdK, und DRK.