| 11:27 Uhr

Unfall auf der A 8
Unfall auf der A 8: 63-Jährige überfährt Blitzer

Eine Messkamera und eine Notrufsäule hat die Autofahrerin am Donnerstag auf der A 8 in Höhe Ernstweiler umgefahren.
Eine Messkamera und eine Notrufsäule hat die Autofahrerin am Donnerstag auf der A 8 in Höhe Ernstweiler umgefahren. FOTO: Polizei
Zweibrücken. Keine bewusste Sabotage, sondern der Schrecken angesichts der Geschwindigkeits-Messanlage hat am Donnerstag auf der A 8 zur Verschrottung eines Blitzers geführt.

Keine bewusste Sabotage, sondern der Schrecken angesichts der Geschwindigkeits-Messanlage hat am Donnerstag auf der A 8 zur Verschrottung eines Blitzers geführt.Verantwortlich dafür war eine 63-Jährige, die mit ihrem Toyota Corolla auf der Autobahn unterwegs war. Als sie in Höhe der Ausfahrt Ernstweiler die Radaranlage sah, verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und beschädigte den Blitzer auf dem Grünstreifen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Nach dem Unfall erklärte die Fahrerin laut Polizeibericht, sie sei durch den Anblick der Geschwindigkeitsmessanlage derart erschrocken, dass sie beim starken Abbremsen die Kontrolle über ihren Corolla verloren habe. Auch eine in der Nähe stehende Autobahn-Notrufsäule überrollte der Pkw. Nach ersten Schätzungen ist ein Schaden von insgesamt 40 000 Euro entstanden. Trotz des Schadens blieb der Pkw noch fahrbereit. Und auch die Geschwindigkeits-Kontrolle konnte weiter gehen, denn die Polizei hatte noch eine zweite Kamera vor Ort.