| 00:00 Uhr

60 Jahre Kirchenchor Riedelberg

 Chorprobe beim Riedelberger Katholischen Kirchenchor. Foto: Margarete Lehmann
Chorprobe beim Riedelberger Katholischen Kirchenchor. Foto: Margarete Lehmann FOTO: Margarete Lehmann
Zweibrücken. Am kommenden Sonntag feiert der Katholische Kirchenchor Riedelberg sein 60-jähriges Bestehen. Die Sänger kommen aus dem Einzugsgebiet der Pfarreienschaft Contwig. Peter Fromann

Der katholische Kirchenchor in Riedelberg besteht in seinem 60. Jubiläumsjahr aus 32 engagierten Sängerinnen und Sängern, eine stattliche Anzahl mit einem Durchschnittsalter von 50 Jahren bei einem hohen Anteil jüngerer Mitglieder. Chorleiter seit 2013 ist Kantor Oliver Duymel, der auch den Chor Cantus Novus in Hornbach dirigiert. "Durch seine lockere Art und die Fähigkeit zu begeistern, ist unser Chor derart gut besetzt. Die Sänger kommen aus dem gesamten Einzugsgebiet der Pfarreiengemeinschaft Contwig", betont Chorsänger Christian Schwarz. So steht der Katholische Kirchenchor Riedelberg in seinem 60. Jahr also glänzend da.

Der Riedelberger Kirchenchor wurde 1955 gegründet, zwei Jahre nach der Weihe der Kirche Maria Unbefleckte Empfängnis. 50 Jahre leitete dann Alois Naßhan den Chor - bis 2005. Im selben Jahr ging der Riedelberger Chor eine Chorgemeinschaft mit den Großsteinhauser Kirchenchor ein, da die Mitgliedszahlen beider Chöre stark zurückgegangen waren. Auf Alois Naßhan folgten Karin Reck, Anja Schwarz und seit 2013 Oliver Duymel als Chorleiter , der die Neuordnung mit Auflösung der Chorgemeinschaft hin zum wieder eigenständigen Riedelberger Chor in die Wege leitete.

In den ersten 50 Jahren wurde auch weltliches Liedgut gepflegt, während in den folgenden Jahren bis heute dann in erster Linie während Gottesdiensten und bei anderen kirchlichen Ereignissen gesungen wurde und wird. In den 80er Jahren wurden auch größere Projekte und Konzerte zusammen mit dem Großsteinhauser Kirchenchor realisiert. Heute gehören zum festen Repertoire neben der klassischen Kirchenmusik wie zum Beispiel der Missa breve von Charles Gounod auch Werke moderner Kirchenmusik von Kathi Stimmer-Salzeder, Klaus Heinzmann und anderen. Ebenso gehören Lieder von der Gemeinschaft von Taizé dazu.

Erster Vorsitzender der ersten 22 Jahre war Alfons Guth. Nach Adolf Wagner, Hans Schäfer und Cäcilia Eitel ist es seit 2005 nun sein Sohn Alfred Guth. Während all der Jahre gab es nur zwei Rechner und Schriftführer, bis 1981 Hugo Schwarz, danach bis heute Gudrun Rietz. Der Chor probt jeden Montag ab 20 Uhr im Riedelberger Dorfgemeinschaftshaus.

Das Festprogramm am 17. Mai: 10.30 Uhr Festgottesdienst in der Riedelberger Kirche. Am Nachmittag ab 14 Uhr Jubiläumsfeier mit Ehrungen und Freundschaftssingen im DGH mit dem Katholischen Kirchenchor Stambach, dem Gemischten Chor Kleinsteinhausen und Cantus Novus Hornbach.