| 13:11 Uhr

fahrRadTag in Zweibrücken
Am Sonntag rollen wieder die Räder

 Für Inliner-Fahrer und Radler werden jeweils zwei Touren angeboten.
Für Inliner-Fahrer und Radler werden jeweils zwei Touren angeboten. FOTO: Foto: David Oliver Betz
Zweibrücken. Beim fahrRadTag können Sportbegeisterte mit dem Rad oder auf Inlinern die Stadt und ihre Umgebung unsicher machen.

(red) Am Sonntag veranstaltet das Kultur- und Verkehrsamt der Stadt Zweibrücken den 6. fahrRadTag mit Cityskating. Los geht’s um zehn Uhr auf dem Herzogplatz in Zweibrücken.

Gemeinsam mit Radsport Sieber wurden zwei Radtouren ausgewählt und mit Hilfe des Radsportclubs 88 Zweibrücken, gut sichtbar, mit gelben Pfeilen markiert: eine Hobbyrunde mit rund 27 Kilometern Länge und die anspruchsvollere Sportlerrunde mit 57 Kilometern Länge. Die Hobbyrunde führt vom Herzogplatz über Ixheim und Mittelbach auf die große Höhe in Richtung Webenheim. Für Üngeübte gibt es von 10.30 bis 13 Uhr die Möglichkeit, per Radtransport die Steigung zur großen Höhe zu überwinden. Vom Rastplatz auf der großen Höhe geht es bergab nach Webenheim und in Blieskastel auf dem Freizeitweg durch das Bliestal. In Ingweiler führt die Route über Einöd nach Zweibrücken zurück.

Die Sportlerrunde ist für Rennräder geeignet und führt 57 Kilometer auf befestigten Straßen, meist mit dem öffentlichen Verkehr. Vom Herzogplatz geht es nach Oberauerbach, an Groß- und Kleinbundenbach und Rosenkopf vorbei nach Bechhofen. Über Sanddorf geht es um Homburg herum nach Altstadt, Kirkel und Lautzkirchen, über Bierbach zurück nach Zweibrücken.



Auf dem Herzogplatz spielt ab elf Uhr die Band MEP live, Essen und Getränke werden vor Ort angeboten. Alle Sportler die sich vor der Fahrt am Infostand des Kultur- und Verkehrsamts anmelden, nehmen an der Verlosung gegen 15 Uhr teil. Zu gewinnen gibt es einen Kulturgutschein für zwei Personen, einen Einkaufsgutschein von Radsport Sieber und eine Zehnerkarte für das Zweibrücker Freibad.

Das Team von Radsport Sieber hat wieder eine Auswahl der E-Bikes der Firma Kalkhoff vor Ort. Neben der ausführlichen Beratung können die Räder auch direkt getestet werden. Zum ersten Mal ist auch Künstler Jürgen Rinck mit seiner Radelgalerie vor Ort. Er zeigt künstlerisch aufgearbeitete Bilder und Texte die bei seinen zahlreichen Radtouren entstanden – jüngst umradelte er Bayern. Beim Fahrradflohmarkt können gebrauchte Räder und Zubehör ohne Gebühr von Privatpersonen angeboten und gekauft werden. Es gibt die Möglichkeit das eigene Rad von der Verkehrswacht Zweibrücken kostenpflichtig codieren zu lassen.

Der zweite Teil des fahrRadTages wird für Rollschuh- und Inliner-Fahrer interessant: Um 12.30 Uhr beginnt auch das „Warm up“ für das Cityskating. Bei Caro´s Inline Academy auf dem Herzogplatz kann man Skates leihen, an Bremskursen teilnehmen – ab 12.30 Uhr, Voranmeldung unter (0 68 41) 1 56 36 – und einen Hindernisparcours bewältigen.

Mit Musik beginnt um 14 Uhr die erste Rundfahrt durch die Stadt. Auch für die Skater werden zwei Runden angeboten: die Familientour über fünf Kilometer sowie eine Tour für Fortgeschrittene mit einer Länge von neun Kilometern.

Weitere Infos und Links zur Veranstaltung gibt es beim Kultur- und Verkehrsamt, Maxstraße 1, Tel. (06332) 871 471 oder  unter www.zweibruecken.de.