| 23:42 Uhr

Polizeimeldung
56-Jähriger prallt in Steinhauser Straße gegen Baum

Zweibrücken. Drei Verletzte und rund 18 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich gestern Morgen gegen neun Uhr in der Steinhauser Straße ereignet hat. Ein 56-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Südwestpfalz, der in Richtung Innenstadt unterwegs war, geriet aus ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dabei streifte er einen entgegenkommenden und offenbar nach links zur Straßenmitte hin ausweichenden Wagen einer 45-jährigen Frau an der rechten Seite. Anschließend stieß der 56-Jährige mit seinem Fahrzeug gegen den linken Bordstein, riss das Lenkrad herum, um auf der Fahrbahn zu bleiben. Dabei fuhr er schräg über mehrere Fahrstreifen nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und prallte schließlich mit seinem Wagen frontal gegen einen Baum.

Drei Verletzte und rund 18 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich gestern Morgen gegen neun Uhr in der Steinhauser Straße ereignet hat. Ein 56-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Südwestpfalz, der in Richtung Innenstadt unterwegs war, geriet aus ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dabei streifte er einen entgegenkommenden und offenbar nach links zur Straßenmitte hin ausweichenden Wagen einer 45-jährigen Frau an der rechten Seite. Anschließend stieß der 56-Jährige mit seinem Fahrzeug gegen den linken Bordstein, riss das Lenkrad herum, um auf der Fahrbahn zu bleiben. Dabei fuhr er schräg über mehrere Fahrstreifen nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und prallte schließlich mit seinem Wagen frontal gegen einen Baum.

Der Fahrer und seine 78-jährige Beifahrerin erlitten Prellungen und wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des entgegenkommenden Wagens wurde ebenfalls leicht verletzt. Die Unfallursache steht noch nicht fest. Der Fahrer selbst konnte auf Nachfrage keine sachdienlichen Angaben machen. Ihm wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen. Hinweise auf Alkohol- oder Drogeneinfluss ergaben sich bei der Unfallaufnahme nach Polizeiangaben nicht, weshalb der Führerschein des 56-Jährigen nicht sichergestellt wurde. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.