| 00:00 Uhr

1500 Metaller im Ausstand

 Vor dem Terex-Werk in der Zweibrücker Dinglerstraße gibt es morgen eine Kundgebung. Foto: lf
Vor dem Terex-Werk in der Zweibrücker Dinglerstraße gibt es morgen eine Kundgebung. Foto: lf FOTO: lf
Zweibrücken. Die IG Metall hat für heute und morgen Warnstreiks in der Region angekündigt. Den Anfang machen die Beschäftigten heute um 9.30 Uhr bei John Deere, um 12 Uhr geht es bei Pallmann weiter. Morgen um 9.15 Uhr folgt Terex. Gerrit Dauelsberg

Im Tarifstreit in der Metall- und Elektroindustrie ruft die IG Metall Homburg-Saarpfalz zu ersten Warnstreiks auf. Auch in Zweibrücken sollen heute und morgen insgesamt etwa 1500 Beschäftigte die Arbeit niederlegen. Betroffen sind heute der Landmaschinen-Hersteller John Deere und Maschinenbauer Pallmann. Am morgigen Donnerstag wird dann beim Kranbauer Terex gestreikt.

"Die Tarifparteien sind noch sehr weit auseinander", teilte der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Homburg-Saarpfalz mit. Die Gewerkschaft fordert 5,5 Prozent mehr Lohn, die Arbeitgeber bieten derzeit 2,2 Prozent. Zudem will die IG Metall verbesserte Regelungen für die Altersteilzeit, während die Arbeitgeber diese einschränken wollen. Dazu fordert die Gewerkschaft eine bezuschusste Bildungsteilzeit für die Beschäftigten. Cappel: "Die Industrie ist derzeit im Umbruch. Eine Qualifizierung der Arbeitnehmer ist deshalb sehr wichtig." Nach Ansicht der IG Metall sollen die Arbeitgeber dazu ihren Beitrag leisten.

Die Gewerkschaft rechnet damit, dass sich bei John Deere heute ab 9.30 Uhr bis zu 300 Beschäftigte am einstündigen Warnstreik beteiligen. Die Zahl sei verhältnismäßig gering, weil während der Vorsaison viele Arbeitnehmer frei hätten, sagte Cappel. Andere seien vormittags aufgrund des Schichtbetriebs nicht im Dienst. Während des Warnstreiks veranstaltet die IG Metall eine Kundgebung am Werkstor 2 des John-Deere-Werks in der Homburger Straße 117.

Um 12 Uhr wird bei Pallmann für zwei Stunden die Arbeit niedergelegt, teilte Cappel weiter mit. An dem Warnstreik werden sich voraussichtlich 300 Beschäftigte beteiligen, schätzt der 1. Bevollmächtigte.

Am morgigen Donnerstag folgt der nächste Warnstreik bei Terex. Aufgerufen dazu sind ab 9.15 Uhr die Beschäftigten aus den drei Werken in der Region, 900 davon an den beiden Zweibrücker Standorten. Sie sollen für eine Stunde die Arbeit niederlegen. Eine Kundgebung ist für 9.15 Uhr vor der Terex-Werkseinfahrt in der Zweibrücker Dinglerstraße geplant.

Falls es bei der nächsten Verhandlungsrunde am 11. Februar in Frankfurt keine Einigung geben sollte, seien weitere Aktionen geplant, sagte Cappel. Auch diese könnten dann wieder Zweibrücken betreffen.

 Bei John Deere und Pallmann wird heute schon gestreikt. Bei John Deere gibt es zudem eine Kundgebung. Fotos: pm/jam
Bei John Deere und Pallmann wird heute schon gestreikt. Bei John Deere gibt es zudem eine Kundgebung. Fotos: pm/jam