| 22:10 Uhr

Zweibrücken bei den Schlusslichtern

 Zweibrücken hat die dritthöchste Pro-Kopf-Verschuldung in Rheinland-Pfalz. Foto: dpa
Zweibrücken hat die dritthöchste Pro-Kopf-Verschuldung in Rheinland-Pfalz. Foto: dpa
Zweibrücken/Pirmasens. Für den Landesrechnungshof Rheinland-Pfalz ist die Finanzlage der Städte, Landkreise, Verbands- und Ortsgemeinden besorgniserregend. Im jetzt veröffentlichten Kommunalbericht 2009 werden steigende Fehlbeträge, eine hohe Pro-Kopf-Verschuldung und eine erschreckende Entwicklung der Kassenkredite angeprangert Von Merkur-Mitarbeiter Guido Glöckner

Zweibrücken/Pirmasens. Für den Landesrechnungshof Rheinland-Pfalz ist die Finanzlage der Städte, Landkreise, Verbands- und Ortsgemeinden besorgniserregend. Im jetzt veröffentlichten Kommunalbericht 2009 werden steigende Fehlbeträge, eine hohe Pro-Kopf-Verschuldung und eine erschreckende Entwicklung der Kassenkredite angeprangert. Während in der Südwestpfalz gerade die beiden kreisfreien Städte durch einen hohen Schuldenstand auffallen, hat der Landkreis den zweitniedrigsten Schuldenstand im Land.In der allgemeinen Darstellung und Bewertung der Finanzlage der rheinland-pfälzischen Kommunen wird besonders der Anstieg des Finanzierungsdefizits im vergangenen Jahr angeprangert. Trotz des bisher höchsten Steueraufkommens wurde im 19. Jahr nacheinander ein Finanzierungsdefizit erzielt, das gegenüber 2007 auch noch um 75 Millionen Euro auf 245 Millionen Euro angestiegen ist. Während Gemeinden und Verbandsgemeinden aber landesweit sogar einen Überschuss von 45 Millionen Euro erzielten, verursachten die kreisfreien Städte - wozu auch Pirmasens und Zweibrücken gehören - ein Defizit von 185 Millionen Euro und die Landkreise von 105 Millionen Euro. Im bundesweiten Vergleich liegt die Pro-Kopf-Verschuldung der rheinland-pfälzischen Kommunen bei 2008 Euro und damit deutlich über dem Durchschnittswert der westlichen Flächenländer - 1541 Euro.Im Vergleich der Pro-Kopf-Verschuldung von kreisfreien Städten und den Landkreisen (inklusive Verbandsgemeinden und Ortsgemeinden) gibt es horrende Unterschiede im Land. In Trier als Spitzenreiter hat jeder Einwohner eine Schuldenlast von 2310 Euro zu tragen. Auch in Zweibrücken mit der dritthöchsten Verschuldung (2030 Euro) und Pirmasens mit dem fünfthöchsten Schuldenstand (1778 Euro) müssen die Einwohner eine überdurchschnittliche Schuldenlast tragen. Wie es besser geht, zeigen die Stadt Landau, die mit 284 Euro die geringste Pro-Kopf-Verschuldung hat, und der Landkreis Südwestpfalz, der mit 420 Euro pro Kopf die zweitniedrigste Verschuldung im Land aufweist (Durchschnitt 1190 Euro, Stand 31. Dezember 2007).