| 23:18 Uhr

Vereine
„Wellness ist immer ein Renner“

Barbara Stöckle ehrt die Kursleiter Gerda Schunck, Doris Köller, Bernhard Wacker, Hiltrud Woll, Rosemarie Schreck und Julia Schwarz (v.r.).
Barbara Stöckle ehrt die Kursleiter Gerda Schunck, Doris Köller, Bernhard Wacker, Hiltrud Woll, Rosemarie Schreck und Julia Schwarz (v.r.). FOTO: cvw
Niederhausen. Ein abwechslungsreiches Programm bei den Landfrauen steht auch in diesem Jahr bevor. Fast 1000 Teilnehmer im Jahr 2017. Von Cordula von Waldow

„Aktiv, modern, offen!“, dieses Motto spiegelt sich in den vielfältigen Aktivitäten des Landfrauen-Kreisverbands Südwestpfalz. Das zeigte die Versammlung der Kreisvertreterinnen am Montagabend im Hotel-Restaurant „Zum Hannes“ in Niederhausen.

Gut 50 Frauen und zwei Männer aus den 29 Ortsvereinen im Landkreis Südwestpfalz sowie den Städten Pirmasens und Zweibrücken mit rund 2200 Mitgliedern wurden in Vertretung für die erkrankte Vorsitzende, Beate Schnur aus Bottenbach, von ihrer Stellvertreterin, Barbara Stöckle aus Stambach, durch den Abend geführt. Diese gratulierte Gisela Meiser aus Hengstbach zu ihrem 70. Geburtstag im Januar mit einem bunten Tulpenstrauß. Die anwesenden Kursleiter erhielten als „Dank für ihren unermüdlichen Einsatz und ihre Arbeit“ eine Flasche Winzersecco. Bernhard Wacker berichtete von seiner Wildkräuterschulung in Neustadt, die einen theoretischen Teil über die Wirkung und Heilkraft der Pflanzen und einen praktischen Teil mit der gemeinsamen Zubereitung unterschiedlicher Gerichte beinhaltet.

Der Jahresrückblick von Barbara Stöckle zeigte eindrucksvoll die Vielzahl und die Vielfalt der Veranstaltungen. Insgesamt nahmen fast 1000 Mitglieder und Gäste an den Vorträgen, den Tagesfahrten oder Reisen teil, die der Kreisverband Südwestpfalz den Landfrauen 2017 anbot und organisierte. „Wellness ist immer ein Renner“, stellte die zweite Vorsitzende mit Blick auf Teilnehmerzahlen und das umfangreiche Terminangebot fest. Zu den Höhepunkten zählten die Romreise, eine Fahrt zum Musical Starlight-Express, eine Genuss- und-Kultur-Fahrt nach Ulm oder die Besichtigung der Schuhfabrik Peter Kaiser in Pirmasens. „Die Schuhe werden dort komplett vor Ort hergestellt“, warb Barbara Stöckle für „made in der Heimat“. Das Highlight 2017 war der Landfrauentag zum 40-jährigen Bestehen des Vereins in der Pirminiushalle in Hornbach mit 267 Gästen.



Lediglich zwei geplante Veranstaltungen hatten wegen zu geringer Teilnehmerzahlen abgesagt werden müssen. Genau das Gegenteil gilt für die geplante Madeira-Reise und den kulinarischen Tagesausflug in Rheinland-Pfalz-Saar in diesem Jahr. Die Reise auf die Kanareninsel war im Handumdrehen ausgebucht. „Wir werden 2019 die identische Reise abermals durchführen“, versprach Barbara Stöckle. Anmeldungen hierzu nimmt die Geschäftsführerin, Waltraud Schreblowski, in der Kreisgeschäftsstelle in Rieschweiler-Mühlbach ebenso entgegen, wie die für den zweiten Termin der ebenfalls ausgebuchten Erlebnisfahrt „kulinarische Erzeugnisse der Region“ am 8. August. Für die Lehrfahrt an den Bodensee von 10. bis 12. September sind noch Plätze frei.

Nachgeholt wird die im Februar ausgefallene Betriebsbesichtigung bei einem Schweinezüchter auf dem Ringweilerhof in Hornbach. Ein Besuch auf dem Biobetrieb Wahlerhof gibt Einblick in „Solidarische Landwirtschaft als Strategie für frische, regionale Lebensmittel“. Interessante Veranstaltungen planen auch die Jungen Landfrauen Südwestpfalz, zu denen Frauen im Alter bis etwa Mitte 30 gehören. Deren Vorsitzende, Kerstin Winter aus Kröppen, kündigte die folgenden Termine an: Samstag, 21. April, 14 Uhr: Schuhmuseum und Pfälzer Sportmuseum Hauenstein, Freitag, 25. Mai, 19.30 Uhr: Junge Landfrauen-Treff im „Auerbacher Hof“ Zweibrücken, Freitag, 29. Juni, 18 Uhr: Beeren-Event Erdbeer-Paradies Freudenberger Hof Zweibrücken in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband. Infos und Anmeldung bei Kerstin Winter, Tel. (0173) 69 43 212.

www.landfrauen-pfalz.de/kreisverband/suedwestpfalz