| 20:03 Uhr

TuS Bechhofen verordnet sich Sparkurs

Die Geehrten beim TuS Bechhofen: (von links) Josef Becker, Hans Joachim Morsch, Dieter Mohrbacher, Elke Mohrbacher, Karl Agne und Matthias Lück. Foto: Verein
Die Geehrten beim TuS Bechhofen: (von links) Josef Becker, Hans Joachim Morsch, Dieter Mohrbacher, Elke Mohrbacher, Karl Agne und Matthias Lück. Foto: Verein FOTO: Verein
Bechhofen. Der TuS Bechhofen will seine Finanzen auf die Reihe bringen und nimmt unter anderem am Dorffest teil. Auch das Sportfest soll wieder gefeiert werden. Bei der Hauptversammlung wurden Mitglieder geehrt. red

Am vergangenen Samstag hielt der TuS Bechhofen seine Jahreshauptversammlung ab. Josef Becker begrüßte die Mitglieder im Sportheim. Hans Joachim Morsch führte im Bericht des Vorstands Maßnahmen auf, die der neue Vorstand seit seiner Wahl im November vorantrieb.

Im Vordergrund stehen Sparmaßnahmen, um den Verein weiter auf einem soliden Kurs zu halten. Zudem soll wieder mehr Verantwortung im finanziellen Bereich auf die einzelnen Sparten übertragen werden. "Der Sportheimbetrieb ist eine tragende Einnahmequelle des Vereins", so Morsch, "seit Oktober vergangenen Jahres steht der Verein ohne Pächter da". Hier dankte Morsch Karin Berger für deren Engagement, den Schankbetrieb in Eigenregie aufrecht zu halten. Der Verein steht zur Zeit in Verhandlungen mit potentiellen neuen Pächtern. Laut Morsch wird sich der TuS Bechhofen auch an den geplanten Festveranstaltungen im Dorf beteiligen. Hier freut man sich, nach einjähriger Pause, beim Bechhofer Dorffest einen eigenen Stand zu betreiben. Daneben soll auch die Kerwe und das traditionelle Sportfest im Sportheim gefeiert werden.

Die Vorstandschaft lädt alle Mitglieder zum Helfereinsatz ein. Hierzu kann man auch über die Vereinswebseite www.tusbechhofen.de Kontakt zur Vorstandschaft aufnehmen. Bereits an den kommenden Wochenenden finden Arbeitseinsätze an der vereinseigenen Sportanlage an den Samstagen, 9. und 16. April, jeweils um neun Uhr, statt.

Trainerwechsel geplant

David Epple teilte mit, dass in der Spielgemeinschaft mit dem SV Lambsborn zur Zeit 50 aktive Spieler gemeldet sind. Hier wird es zum Ende der Saison einen Trainerwechsel geben. Der aktuelle Trainer Benjamin Mayer macht den Platz für Sören Bernhard frei, der im TuS Bechhofen bereits Jugendmannschaften trainiert. Im Jugendbereich betreibt man die Spielgemeinschaft JSG Königsbruch von G bis A Jugend, in der ebenfalls 50 Kinder und Jugendliche aus Bechhofen Fußball spielen. Im AH Bereich hat der TuS Bechhofen ebenfalls eine Spielgemeinschaft mit Lambsborn. Hier nimmt man an einer Freundschaftsrunde am Spielbetrieb teil und kann auf zwölf Siege in der vergangenen Saison verweisen. Die Abteilung Gymnastik wird von Rosalinde Stephan geleitet. Es gibt vier Gruppen, wobei auch eine Line-Dance Gruppe aktiv ist. Andreas Tischer führte in seinem Bericht der Sparte Schützen die Erfolge der Luftgewehr- und Luftpistolen-Mannschaft aus. Neben dem 6. Platz der Pistolen erreichte die Mannschaft in der Disziplin Luftgewehr den 2. Platz. Für die Sparte Tennis berichtete Isabelle Lück. Auch hier sind fünf Mannschaften am Start. Dabei jeweils ein Jungen- und eine Mädchenteam U18. Anschließend wurde von Schatzmeister Matthias Lück der Kassenbericht dargelegt. Lück konnte auf ein positives Ergebnis für das Jahr 2015 verweisen. Die Umsatzentwicklung im Sportheim ist stetig nach oben gegangen.

So erhofft man sich, mit einem soliden Sparkurs , den Einnahmen aus den anstehenden Festen und der Einführung von Kostenstellen sowie Budgetplanung der einzelnen Sparten wieder ein erträgliches Ergebnis für dieses Jahr. Zum Abschluss der Versammlung ehrte Josef Becker langjährige Vereinsmitglieder. Allen voran Karl Agne für 50 Jahre Mitgliedschaft im TuS Bechhofen . Elke und Dieter Mohrbacher wurden für 30 Jahre und Adolf Hübscher für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt.