| 22:46 Uhr

So wirds Wetter im Zweibrücker Land
Sturm, Regen und Schnee

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Die Woche wird wieder turbulent, außerdem klopft phasenweise der Winter an die Tür. Hinter den Fronten eines mächtigen Sturmtiefs bei Island gelangt bis Wochenmitte grönländische Polarluft zu uns, so dass sich die Tropfen in Flocken verwandeln können. Ein in dieser Strömung eingelagerter Schnellläufer könnte am Donnerstag für Sturm sorgen. Dabei gelangt vorübergehend mildere Luft zu uns, bevor es zum Wochenende wahrscheinlich wieder winterlicher wird. Von Michael Agne

Montag: Der Tag startet teils neblig-trübe, teils aufgelockert. Mit auffrischendem Wind wird die Wolkendecke bis zum Nachmittag immer dichter, anschließend setzt Regen ein, der bis in die Nacht hinein andauert. Dabei wird es unangenehm nass-kalt.

Dienstag: Zunächst fällt teils schauerartig verstärkter Regen, dabei wird es ziemlich mild. Nach einer kurzen Pause am Nachmittag erreicht uns in der Nacht auf Mittwoch kältere Luft mit weiteren Schauern, örtlich kann es sogar blitzen und donnern. Der Wind frischt dabei böig auf. Vor allem in höheren Lagen geht der Regen in Schnee über – es muss mit Glätte gerechnet werden!

Mittwoch: Wolken dominieren und es drohen weitere Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer. Nur zwischendurch lässt sich für kurze Zeit die Sonne blicken. Bei weiterhin böigem Wind ist es mäßig-kalt.



Donnerstag: Uns überquert ein weiteres kräftiges Niederschlagspaket. Bei deutlicher Milderung fällt aber wieder Regen, so dass Bäche und kleinere Flüsse in der Region wieder erheblich anschwellen können. Außerdem drohen schwere Sturmböen. Also Vorsicht! Gegen Abend gehen die Temperaturen hinter der Kaltfront wieder spürbar zurück und es kann zu einzelnen Schneeregen- und Graupelschauern kommen.

Weiterer Trend: Am Freitag sowie am Wochenende bleiben die Wolken deutlich in der Überzahl und die Sonne lässt sich nur zwischendurch kurz blicken. Immer wieder fällt Schnee oder Schneeregen, so dass Glätte auf Straßen und Gehwegen droht. Tagsüber liegen die Temperaturen leicht über dem Gefrierpunkt, nachts leicht darunter. Der Wind flaut jedoch spürbar ab.

Wetterdaten fürs Zweibrücker Land: Tiefsttemperatur in Grad: Montag -2 bis 0, Dienstag 4 bis 6, Mittwoch/Donnerstag 0 bis 2. Höchsttemperatur: Montag 6 bis 8, Dienstag 7 bis 9, Mittwoch 2 bis 4, Donnerstag 6 bis 8. Niederschlagswahrscheinlichkeit in Prozent: Montag 85 bis 95, Dienstag 90 bis 95, Mittwoch 70 bis 80, Donnerstag 95 bis 99. Niederschlag in Liter pro Quadratmeter: Montag 4 bis 7, Dienstag 12 bis 18, Mittwoch 2 bis 5, Donnerstag 15 bis 20. Sonnenschein in Stunden: Montag bis Mittwoch 0 bis 1, Donnerstag 0. Windstärke: Mo/Di Südwest 5 bis 6, Mittwoch West 5 bis 6, Donnerstag Südwest 7 bis 8.