| 20:17 Uhr

Western-Feeling auf der Lohbergranch
Zuchtschau mit sechs Westerndisziplinen

 Jule Stähly präsentierte ihre Stute Jacs Lady in Red in allen Prüfungen.
Jule Stähly präsentierte ihre Stute Jacs Lady in Red in allen Prüfungen. FOTO: Cordula von Waldow
Mauschbach. Bei der Jubiläums­veranstaltung „10 Jahre PHCG-Zuchtschau“ auf der Lohbergranch wurde der erfolgreichste Züchter geehrt. Ein „Painthorse Event“ mit Westernprüfungen ergänzte die erstmals zweitägige Veranstaltung. Von Cordula von Waldow

Konzentriert durchschritten die Reiterinnen den Trailparcours zu Fuß. Sie repetierten die einzelnen Aufgabenteile, „galoppierten“, drehten sich in dem für Pferde engen Quadrat, überquerten die Holzbrücke und kreuzten ihre Beine im Seitwärtsgang über die Bodenstangen. Anschließend durchritten sie die zehn Aufgaben des Trails mit ihren Pferden. Bereits das Einreiten auf dem schön geschmückten Reitplatz auf der Lohbergranch bei Familie Stähly in Mauschbach wurde zur Aufgabe. Fachgerecht mussten die Reiter aus dem Sattel heraus mit ihren Pferden das große Tor öffnen, es durchqueren und wieder schließen. Die meisten Punkte erhielt Siegerin Vicky Roos mit ihrem Paint Horse Wallach Royal Big Bar Billy. Das Paar gewann auch die Westernprüfung Horsemanship.

Zum ersten Mal ergänzte die saar-pfälzische Regionalgruppe des Paint Horse Clubs Germany (PHCG) ihre traditionelle Zuchtschau anlässlich des zehnjährigen Jubiläums um ein „Paint Horse Event“ mit sechs verschiedenen Westerndisziplinen. Besondere Freude hatten die Zuschauer am „Trail in Hand“, bei dem die sechsjährige Ida Stähly den 22-jährigen Paint Horse Wallach Blackdraw Sire vorstellen durfte. Nur mit Stuhlhilfe konnte die jüngste Teilnehmerin mit ihrem geduldigen Pferd an der Hand die Toraufgabe bewältigen. In der Rangierung wurde sie Vierte. Hier siegte ihre Schwester Jule, mit der dreijährigen Zuchtstute Light Smokin Peppy aus der Zucht und im Besitz von Michael Theobald (Mandelbachtal). Die Zwölfjährige erritt den Sieg sich mit ihrer eigenen Stute, der neunjährigen Paint Horse Stute Jacs Lady in Red, vor ihrer Mutter und Hofherrin Tatjana in der Klasse „Hunter under Saddle“.

Jessica Hein richtete die Prüfungen und gab Tipps, worauf die Vorsteller künftig achten sollten, um Fehler zu vermeiden und mehr Punkte sammeln zu können. „Der zusätzliche Turniertag kam gut an“, freuten sich die Gastgeber über zwei Tage „volles Haus“ mit vielen Besuchern aus der Paint-Horse- und Pferdeszene wie auch aus dem Dorf.



Am Sonntag stellten sich 14 Stuten und Fohlen dem Richterduo Marion Bambula und Sabine Rädler sowie Zuchtrichteranwärterin Jasmin Lehnus vor. Bei den Dreijährigen siegte Michael Theobald mit Light Smokin Peppy. Der Züchter wurde vom Vorstand der Regionalgruppe für den „Most Foal Breeder“ (Züchter der meisten Fohlen) der vergangenen zehn Jahre geehrt. Er stellte seit 2010 insgesamt 24 Fohlen, sowie sechs Zuchtstuten auf den Veranstaltungen in Mauschbach vor.

Die Klasse der Veredlerzuchtstuten gewann die vierjährige Quarterhorse Stute Dun Boys Cool Queen der Vereinsvorsitzenden Bianca Schneidereit. In der Mittagspause sorgte die Line-Dance-Gruppe aus Hornbach für gute Unterhaltung.

Höhepunkt für die Züchter war die Verlosung eines Decksprungs von dem Zuchthengst der Lohbergranch, Jacs Limited Edition. Darüber freute sich Franziska Fuhrmann aus Zweibrücken.

 Die kleine Ida Stähly brachte manchen Zuschauer zum Schmunzeln.
Die kleine Ida Stähly brachte manchen Zuschauer zum Schmunzeln. FOTO: Cordula von Waldow