| 13:46 Uhr

Grundschule Contwig
Runder Tisch zu Schimmel-Problem

 Verbandsbürgermeister Jürgen Gundacker sagt, er lege Wert auf Dialog und Transparenz.
Verbandsbürgermeister Jürgen Gundacker sagt, er lege Wert auf Dialog und Transparenz. FOTO: Vitali Schulz
Zweibrücken/Contwig. Die Ergebnisse der Luftmessung an der Contwiger Grundschule liegen noch nicht vor. Von Lutz Fröhlich
Lutz Fröhlich

Redakteur und Lokalreporter Zweibrücken

Jürgen Gundacker hat für kommenden Dienstag zu einem Runden Tisch über die Feuchtigkeits-Problematik an der Grundschule Contwig eingeladen. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land sagte am Freitagmittag dem Merkur: „Die Ängste und Sorgen der Eltern kann ich absolut nachvollziehen. Ich will deshalb alle Fachleute und Akteure an einen Tisch bringen, um Transparenz zu schaffen.“ Neben der Verbandsgemeinde als Schulträger habe er auch die Schulaufsicht der ADD (Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion), das Kreis-Gesundheitsamt, Schulleitung, Elternbeirat, Schul-Förderverein, das Mess-Büro und den ausführenden Architekten zu dem runden Tisch eingeladen, berichtete Gundacker (SPD). Offenheit und Dialog seien ihm in dieser Sache sehr wichtig.

Der Umbau des früher von Feuchtigkeitsproblemen betroffenen Turnraums im Untergeschoss des Grundschul-Standorts an der Maßweiler Straße in einen neuen Klassenraum für Erstklässler hatte Eltern beunruhigt, weil es dort früher Feuchtigkeits- und Schimmelprobleme gegeben hatte (wir berichteten). Nachdem Eltern die ADD eingeschaltet hatten, ließ die Verbandsgemeinde nach Abschluss der Sanierungsarbeiten Luftmessungen in dem frisch sanierten Klassensaal in Contwig herstellen. Dabei waren zwei für Kinder gefährliche Schimmelpilzsporen-Arten gefunden worden. Am letzten Tag der Schulferien informierte die Verbandsgemeinde die Öffentlichkeit, dass die zusätzliche dritte Klasse deshalb an den Contwiger Grundschul-Standort Stambach ausweichen muss (wir berichteten).

Wann das Problem am Standort an der Maßweiler Straße in Contwig behoben ist, konnte Gundacker am Freitag auf Merkur-Nachfrage noch nicht sagen. Zwar seien zumindest im Untergeschoss die angekündigten erneuten Luftmessungen bereits durchgeführt worden, Ergebnisse lägen ihm aber noch nicht vor. Als Ursache des Schimmelsporen-Problems würden derzeit die früheren Feuchtigkeitsprobleme vermutet. Wann der neue Klassensaal bedenkenlos nutzbar sei, könne man aber erst sagen, wenn alle Messergebnisse vorliegen, die Ursache feststeht und beseitigt ist.



 Dier Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land will alle Beteiligten einbeziehen, um den Schimmelbefall transparent aufzuarbeiten.
Dier Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land will alle Beteiligten einbeziehen, um den Schimmelbefall transparent aufzuarbeiten. FOTO: pm / Mathias Schneck