| 07:37 Uhr

Riedelberg rutscht in die roten Zahlen

 Die Renovierung des Dorfgemeinschaftshauses konnten die Riedelberg auch unter Einsatz von viel Eigenleistung bewerkstelligen. Jetzt sind die Mittel noch knapper. Investitionen soll es in den nächsten beiden Jahren in Riedelberg keine geben.
Die Renovierung des Dorfgemeinschaftshauses konnten die Riedelberg auch unter Einsatz von viel Eigenleistung bewerkstelligen. Jetzt sind die Mittel noch knapper. Investitionen soll es in den nächsten beiden Jahren in Riedelberg keine geben. FOTO: Norbert Schwarz
Riedelberg. Vor einem Jahr gab es beim Jahresabschluss für 2008 noch ein kräftiges Plus im Riedelberger Verwaltungshaushalt.

Riedelberg. Vor einem Jahr gab es beim Jahresabschluss für 2008 noch ein kräftiges Plus im Riedelberger Verwaltungshaushalt. Der Verbandsgemeinde-Beigeordnete Herbert Schmidt erläuterte jetzt im Riedelberger Ortsgemeinderat, dass zu jener Zeit erstmals die Einnahmen aus der Windkraftnutzung Geld in die Gemeindekasse spülten. 21 500 Euro seien es gewesen, die zur Verbesserung der Gesamtsituation damals beitrugen. Zur Ausfinanzierung verschiedener Vorhaben war der „Geldregen“ verwendet worden. Kreditaufnahmen zu Maßnahmefinanzierungen blieben dem Ort auf diese Art und Weise erspart.

Das Jahr 2009 war dann das erste Jahr mit doppelter Haushaltsführung – und Riedelberg rutschte in die roten Zahlen. Im Ergebnishaushalt gab es ein Minus von 26 100 Euro, beim Finanzhaushalt eines von 8020 Euro. Von Verbesserungen keine Spur. Im Gegenteil. Beim Ergebnishaushalt prognostiziert die Finanzabteilung der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land für dieses Jahr ein Finanzloch von 53 900 Euro, für das Jahr 2011 ein Defizit von 42 900 Euro.

Den Anteil bei der Einkommensteuer schätzen die Verwaltungsverantwortlichen abnehmend. Lag diese Haupteinnahme im Jahr 2009 noch bei 108 000 Euro, soll sie in diesem Jahr 96 300 Euro und im kommenden Jahr sogar nur noch 86 700 Euro betragen. Die Schlüsselzuweisungen sollen dagegen in gleichbleibender Höhe mit jeweils 129 000 Euro gewährt werden. Erfreulich: Die Schulden nehmen weiter ab. Zum Beginn dieses Jahres betrugen sie noch 22 900 Euro. Am Ende des Jahres 2011 werden es noch 13 500 Euro sein. Unter anderem für den Kindergarten und zum Erschließen des Neubaugebietes „Im Hasengarten“ waren die Kredite aufgenommen worden.
cos