| 00:33 Uhr

Polizei sucht Zeugen
Regen-Unfall auf A 8: Eine Verletzte und 8000 Euro Schaden

Die Verletzte musste im Krankenhaus behandelt, aber nicht stationär aufgenommen werden. (Symbolfoto)
Die Verletzte musste im Krankenhaus behandelt, aber nicht stationär aufgenommen werden. (Symbolfoto) FOTO: dpa / Lukas Schulze
Contwig. Schwerer Unfall am Freitagabend auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung Zweibrücken: Eine 21-jährige Ford-Fahrerin wechselte um 19.13 Uhr in Höhe der Ausfahrt Contwig gerade wegen starken Regens von der linken auf die rechte Spur, als gleichzeitig ein weißer VW Golf von der rechten auf die linke Spur wechselte.

Die 21-Jährige bremste deshalb stark, geriet aber ins Schleudern und landete etwa 80 Meter weiter in der Mittelleitplanke, informierte die Polizei am späten Abend auf Merkur-Anfrage.

Wegen einer Verletzung an der Hand und einem Schleudertrauma wurde die junge Frau im Krankenhaus behandelt, musste aber nicht stationär aufgenommen werden. Ihr Auto war infolge der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden an dem Ford und der Mittelleitplanke schätzt die Polizei auf etwa 8000 Euro. Der weiße VW Golf fuhr einfach weiter, obwohl der Fahrer den Unfall wohl bemerkt haben musste.

Für die Aufräumarbeiten waren auch die Feuerwehren aus Zweibrücken, Rimschweiler und des Triwo-Flugplatzes im Einsatz; zunächst war irrtümlich ein Pkw-Brand gemeldet worden. Während der Bergungsarbeiten war die linke Fahrspur eine zeitlang gesperrt, so die Polizei.



Zeugen gesucht: Die Polizeiinspektion Zweibrücke bittet Unfallzeugen um sachdienliche Hinweise unter Telefon (0 63 32) 97 60.

(lf)