| 20:58 Uhr

Viel Arbeit für die Polizei
Prügeleien beim „Scheierfescht“

Dellfeld. (red) Einiges an Arbeit hat das „Scheierfescht“ in Dellfeld der Polizei beschert. So gerieten laut Polizeibericht zwei Besucherinnen aneinander, schlugen und verletzten sich. Auch zwei Gruppen lieferten sich einen verbalen Schlagabtausch, der dann am Ende doch zu Handgreiflichkeiten führte.

Einer der Schläger wurde später erneut auffällig, als er die Ex-Freundin seines Cousins mehrmals mit der flachen Hand ins Gesicht schlug. Ein weiterer Besucher des Festes wurde auf dem Schulhof mit Schlägen traktiert. Grund: Er hatte sich nach Ansicht des Angreifers zu intensiv mit dessen Freundin unterhalten.