| 14:14 Uhr

Von Lieferwagen erfasst
Polizei: 29-Jähriger stirbt bei Unfallflucht zu Fuß auf der A 8

Der Lieferwagenfahrer wurde mit einem Schock ins Nardini-Klinikum eingeliefert (Symbolfoto). Für den Seat-Fahrer kam jede Hilfe zu spät, er starb noch am Unfallort.
Der Lieferwagenfahrer wurde mit einem Schock ins Nardini-Klinikum eingeliefert (Symbolfoto). Für den Seat-Fahrer kam jede Hilfe zu spät, er starb noch am Unfallort. FOTO: Andreas Gebert / dpa
Contwig/Zweibrücken. Ein 29-Jähriger hat am Sonntagmorgen auf der A 8 erst einen Unfall verursacht. Danach lief er über die Gegenfahrbahn und wurde dabei von einem Lieferwagen tödlich erfasst.

Ein 29-Jähriger ist Sonntagfrüh gegen 5.30 Uhr auf der Autobahn 8 nach zwei Unfällen tödlich verunglückt.

Bei seinem ersten Unfall kam der Zweibrücker aus noch ungeklärter Ursache in Höhe der Abfahrt Contwig in Fahrtrichtung Saarland mit seinem Seat Ibiza nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Brückenpfeiler. „Anschließend entfernte sich der Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle und lief aus bislang ebenfalls ungeklärter Ursache auf die Richtungsfahrbahn Pirmasens, um die Autobahn zu überqueren. Hierbei wurde er von einem Lieferwagen, welcher in Richtung Pirmasens fuhr, erfasst und tödlich verletzt“, berichtet die Zweibrücker Polizei weiter. Der 62 jährige Fahrer des Lieferwagens erlitt einen Schock und musste ins Nardini-Klinikum Zweibrücken gebracht werden.

Der 29-Jährige starb noch an der Unfallstelle, erklärte die Polizei auf Merkur-Nachfrage. Deshalb sei derzeit auch nicht bekannt, ob er unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand. Die Staatsanwaltschaft Zweibrücken habe ein Gutachten zur Klärung des Unfallhergangs in Auftrag gegeben.



An dem Seat entstand durch den ersten Unfall Totalschaden, die Polizei schätzt etwa 8000 Euro. Der Schaden an dem Lieferwagen betrage etwa 5000 Euro.

Infolge des zweiten Unfalls musste die Autobahn in Fahrtrichtung Pirmasens drei Stunden voll gesperrt werden. Aufgrund der frühen Uhrzeit habe dies aber zu keinerlei Staus geführt, so die Polizei. Im Einsatz waren auch die Feuerwehren aus Contwig, Dellfeld, Großsteinhauen, die Einsatzzentrale und die Wehrführung, teilte die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land mit.

(lf)