| 22:11 Uhr

Die Feste vom Wochenende im Überblick
Party in den Dörfern

Das Dorffest der Winterbach ist weithin beliebt, der Zuspruch an beiden Festtagen groß.
Das Dorffest der Winterbach ist weithin beliebt, der Zuspruch an beiden Festtagen groß. FOTO: Norbert Schwarz
Winterbach. In Winterbach, Walshausen und Biedershausen wurde am Wochenende ordentlich gefeiert. Von Norbert Schwarz

„Unser Dorffeschd in Bieresschauße iss schun ebbes außergeweenliches und das do hunne in Winterbach zähl ich a dodezu“, meinte ein wie immer gut aufgelegter Ex-Ortsbürgermeister Herbert Fuhrmann, der zusammen mit Familie nicht nur den Zeltgottesdienst besuchte, sondern zudem dafür sorgte, dass wie in vielen anderen Familien von Winterbach und den umliegenden Ortschaften der Herd am Sonntag kalt blieb und dafür auf dem Winterbacher Dorffest gevespert wurde.

„Mer hann uns jo a widder mächtig angestrengt“, merkte dazu Volker Müller an, der seinen Dienst am zentralen Bierstand versah. Die Idylle des Festplatzes, das reichhaltige Angebot aus der Festküche, was die Helfer anzubieten wissen, das alles ist Erklärung dafür, dass die Besucher an beiden Tagen nicht allein aus dem 500-Seelen-Ort zum Festplatz beim Kindergarten und Denkmal strömten.



Walshausen Das Sommerfest beim Dorfgemeinschaftshaus hat dem früheren Walshauser Dorffest mittlerweile den Rang abgelaufen, ist sich der junge Vereinsvorsitzende Stefan Sprau von den Sportfreunden Walshausen sicher. Der Wechsel hin zum Dorfgemeinschaftshaus sei ebenso eine gute Entscheidung gewesen „wie der Umstand, das wir nur noch an einem Tag, dem Samstag, unsere vielen Gäste bewirten“, stellt Stefan Sprach fest und findet sich mit dieser Einschätzung auf einer Linie mit Ortsbürgermeister Gunther Veith der meinte: „Unser kleiner Biergarten, der Anbau beim DGH den wir als romantische Bar benutzen können, die Illuminierung des Platzes, das alles sind Attribute für unser Fest, welche die Besucher zu schätzen wissen. 30 Helfer legten sich dafür ins Zeug das alles reibungslos klappte, erst lange nach Mitternacht gingen sozusagen mit dem Morgengrauen die Lichter aus. Gut 200 Besucher wurden bewirtet, zufrieden sind alle gewesen.

„Unser Fest hat Ausstrahlung, der familiäre Charakter übertrifft alles. Wir wissen zusammen mit unseren Gästen zu feiern, da können wir sogar auf eine Stimmungsband oder Kapelle verzichten. Unser traditionelles Dorffest hat einfach Charakter“, meint Ortsbürgermeister Thomas Büffel und dankt dabei insbesondere dem Chef der örtlichen Löscheinheit und dem großen Helferteam aus dem Ort ganz besonderes.

Das kommt keineswegs von ungefähr, denn die Frauen und Männer der Löscheinheit sind es, welche inzwischen das Heft in die Hand genommen haben und für die Dorffestorganisation verantwortlich zeichnen. Der Festverlauf war gelungen, die Festküche wurde wieder mit viel Lob bedacht und die Geselligkeit kam nicht zu kurz.

Rund ums Dorfgemeinschaftshaus feierten am Samstag zusammen mit vielen Gästen die Walshauser das Sommerfest.
Rund ums Dorfgemeinschaftshaus feierten am Samstag zusammen mit vielen Gästen die Walshauser das Sommerfest. FOTO: Norbert Schwarz
In Biedershausen kam die Geselligkeit nicht zu kurz.
In Biedershausen kam die Geselligkeit nicht zu kurz. FOTO: Norbert Schwarz