| 21:05 Uhr

Obst- und Gartenbauverein Bechhofen Apfelernte
Leckere Äpfel zu Saft gepresst

Eifrige Kinder helfen beim Obst- und Gartenbauverein Bechhofen an der Apfelpresse. Der OGV kämpft mit Nachwuchsproblemen.
Eifrige Kinder helfen beim Obst- und Gartenbauverein Bechhofen an der Apfelpresse. Der OGV kämpft mit Nachwuchsproblemen. FOTO: Margarete Lehmann
Bechhofen. Der Obst- und Gartenbauverein Bechhofen zeigte Kindern, wie Früchte zu Saft verarbeitet werden. Von Peter Fromann

„Wir haben jetzt eine aktuelle Homepage, auf der man alle wesentlichen Informationen findet“, sagt der Vorsitzende des Obst- und Gertenbauvereins Bechhofen, Gerd Pöhner. Er ergänzt: „Nur das Aktuellste nicht. Die Apfelsaftherstellung mit den Vorschulkindern des Kindergartens Spatzennest am letzten Donnerstag etwa.“

Da waren nämlich 15 Kinder zusammen mit den Erziehern gekommen. Das Wetter war schön, der Spaß riesig. Der erweiterte Vorstand hatte in einer Dreistundenaktion Äpfel auf den Streuobstwiesen geerntet, die jetzt verarbeitet wurden.

Polternd verschwanden die Äpfel, die die Kinder zuvor gewaschen hatten, in der Apfelzerkleinerungsmaschine und wurden unter lautem Getöse zu Brei zerkleinert. Das eigentliche Pressen geschah per Hand, jedes Kind durfte einmal die Presse bedienen. Nico, fünf Jahre, sagte: „Als ich klein war, hab ich schon mal Saft getrunken“. Aber damals wusste er noch nicht, wie der Apfel in die Flasche gekommen war. Das ist jetzt endlich geklärt.



Jedes Kind durfte eine Flasche frisch gepressten Saft mit nach Hause nehmen. „Der Saft muss möglichst bald verbraucht werden, da er bei uns hier nicht sterilisiert wird. Was an Saft übrig bleibt, schenken wir dem Kindergarten“, sagt Pöhner. Es war für alle Kinder eine aufregende Aktion, zwischenzeitliche Stärkung erfolgte mit Keksen. Die Erzieher Meike Adam-Ringelsbacher, Alexandra Schneble und Markus Klaner folgten der Aktion aufmerksam und beantworteten tausend Fragen. Am 28. September wird noch einmal im Rahmen des Erntedankfestes im Kindergarten Obst gepresst, dann für alle Kindergartenkinder.

Den ersten lockeren Zusammenschluss von Freunden des Obst- und Gartenbaus gab es in Bechhofen bereits in den 20er-Jahren des vorigen Jahrhunderts, aber erst 1955 kam es zur Gründung des heutigen OGV Bechhofen. Bei der Jubiläumsfeier zum 60. Geburtstag im Jahr 2015 war der Pfälzische Merkur natürlich dabei. Die Aktivitäten des Vereins übers Jahr: Obstbaum- und Beerenschnitte, Betreuung eigener Nistkästen, vogelkundliche Wanderung, Frühlingsfest, Ausflug an die Elsässische Weinstraße, Erntedankfest, Aktivitäten mit Kindern, Stammtisch am ersten Monatssonntag ab 10 Uhr im DGH, Beteiligung am Dorffest und Beteiligung am Weihnachtsmarkt Anfang Dezember. Der Verein zählt zurzeit 160 Mitglieder. „Uns fehlen junge Familien. Über neue Mitglieder würden wir uns sehr freuen“, heißt es vom Vorstand. Stellvertretender Vorsitzender ist Ernst Klein, Kassenwart Klaus Forster, Schriftführerin Barbara Forster. Fragen nimmt Gerd Pöhner unter der Telefonnummer (0 63 72) 10 51 entgegen.