| 21:25 Uhr

Neuer Wohnmobil-Stellplatz soll Tourismus in Hornbach fördern

 Hornbach bietet jetzt den Wohnmobilgästen einen besonderen Platz in der Nachbarschaft der Freizeithalle. Selbst eine Grillhütte ist dabei. Mit dem Stadtehrenteller für Gerdi und Rolf Behnke (rechts) dankte Bürgermeister Reinhold Hohn (links). Foto: cos
Hornbach bietet jetzt den Wohnmobilgästen einen besonderen Platz in der Nachbarschaft der Freizeithalle. Selbst eine Grillhütte ist dabei. Mit dem Stadtehrenteller für Gerdi und Rolf Behnke (rechts) dankte Bürgermeister Reinhold Hohn (links). Foto: cos
Hornbach. Einen Fünf-Sterne-Wohnmobil-Abstellplatz für Besucher gibt es jetzt in der Klosterstadt Hornbach. Insgesamt neun Stellplätze stehen den Nutzern bei der Freizeithalle zur Verfügung. Selbst an einer Grillhütte mangelt es nicht. Die Eheleute Gerdi und Rolf Behnke, die das Projekt initiierten und förderten, übergaben die touristische Einrichtung jetzt an die Stadt Hornbach

Hornbach. Einen Fünf-Sterne-Wohnmobil-Abstellplatz für Besucher gibt es jetzt in der Klosterstadt Hornbach. Insgesamt neun Stellplätze stehen den Nutzern bei der Freizeithalle zur Verfügung. Selbst an einer Grillhütte mangelt es nicht. Die Eheleute Gerdi und Rolf Behnke, die das Projekt initiierten und förderten, übergaben die touristische Einrichtung jetzt an die Stadt Hornbach. Zum Dank für die vielfältige Unterstützung der Klosterstadt überreichte Stadtbürgermeister Reinhold Hohn den Behnkes den einstimmig im Stadtrat beschlossenen Stadt-Ehrenteller.In den touristischen Bemühungen gebe es wiederum ein kleines Mosaiksteinchen, das die Stadt weiter nach vorn bringe, stellte der Stadtbürgermeister fest und ließ die langjährigen Bemühungen um einen solchen Platz Revue passieren. Hohn bedankte sich vor allem bei dem Ehepaar Gerdi und Reinhold Behnke, das in der zurückliegenden Zeit schon mit mehreren Projekten und Aktionen der Stadt Hornbach wertvolle Unterstützung zu teil kommen ließ.

Rolf Behnke, der selbst ein begeisterter Wohnmobilfahrer ist, nach den Hintergründen seines finanzielle Engagements befragt: "Über Geld reden wir nicht, nur über die Freude und ich glaube, die Freude über diese Anlage wird von vielen Stadtbürgern geteilt. Schließlich war auch tüchtiges Zupacken von Helfern erforderlich, um das alles aus dem Boden zu stampfen." Für die Plätze gibt es Strom, Wasser und auch die Entsorgung ist geregelt. Die ruhige Lage mit Grillhütte, Platzbeleuchtung und auch einem Not-Telefon, natürlich der Bauart "Behnke", sind die Garanten für die fünf Sterne des Platzes. cos