| 21:21 Uhr

Männergesangverein Rimschweiler
Konzerterlös fließt in Musikinstrumente

 Günther Wolf, zweiter Vorsitzender des MGV, Kita-Leiterin Verena Hartmann und Peter Schmidt, Vorsitzender des MGV (von links), stehen vor dem Instrumentenschrank der Kita. Hier sind die Utensilien für die musikalische Früherziehung gelagert.
Günther Wolf, zweiter Vorsitzender des MGV, Kita-Leiterin Verena Hartmann und Peter Schmidt, Vorsitzender des MGV (von links), stehen vor dem Instrumentenschrank der Kita. Hier sind die Utensilien für die musikalische Früherziehung gelagert. FOTO: Susanne Lilischkis
Rimschweiler. Der Männergesangverein Rimschweiler spendet 450 Euro an den protestantischen Kindergarten. Von Susanne Lilischkis

Am 9. Dezember des vergangenen Jahres gab der Männergesangverein Rimschweiler unter dem Motto „Hör in den Klang der Stille“ sein traditionelles Adventskonzert. Den MGV unterstützten dabei die Sound-Ladies vom Gemischten Chor des Gesangvereins Eintracht 1885 aus Bottenbach unter der Leitung von Oliver Duymel und die Musikschule Kern unter der Leitung von Jürgen Rabung. Die Gesamtleitung hatte Chorleiter Berthold Westrich. Wie immer beim MGV war der Eintritt frei, doch es wurde um eine Spende für den protestantischen Kindergarten gebeten. Ganze 425 Euro kamen damals beim Konzert zusammen.

Am vergangenen Mittwoch nun übergaben Peter Schmidt, Vorsitzender, und Günther Wolf, zweiter Vorsitzender des MGV, diese Spende an Kita-Leiterin Verena Hartmann. „Das Geld geht direkt an unseren Förderverein“, erklärte sie. Der Kindergarten erhält nicht das erste Mal eine Spende vom Männergesangverein, singen doch die kleinen Teilnehmer der musikalischen Früherziehung jedes Jahr beim Sommerfest des Männergesangvereins.

Als Belohnung gibt es einen Obolus von 50 Euro. „Von dem Geld schaffen wir Musikinstrumente an“, sagte Verena Hartmann, „wir haben eine Menge Orff-Instrumente.“ Mit diesen Instrumenten wird der kreative Umgang mit den Elementen Musik, Sprache und Bewegung geschult. Die Orff-Instrumente, zum Beispiel Rahmentrommeln und Schellenringe, werden im Instrumentenschrank der Kita verwahrt. Ein Mal die Woche kommen sie bei der musikalischen Früherziehung zum Einsatz. Die Kita-Kinder führen dann die eingeübten Stücke bei Festen und in Gottesdiensten auf. „Die Musik macht Kindern unglaublichen Spaß“, ist Verena Hartmann überzeugt, „wenn ich frage: Was gefällt euch am besten? Dann bekomme ich zur Antwort: die Musikstunde und der Waldtag.“



Dieser Waldtag ist eine weitere Besonderheit des Kindergartens in Rimschweiler. Ein Mal die Woche wandern die Kleinen hinauf zum Alsterhof. Dort hat der Kindergarten eine kleine Hütte. In freier Natur kann dann nach Herzenslust gespielt werden. „Eigentlich gehen wir bei jedem Wetter raus“, bemerkte die Kita-Leiterin, „außer wenn ein Sturm droht oder es Bindfäden regnet.“

Für die Spende von 425 Euro sind Verena Hartmann und ihre Kolleginnen sehr dankbar, zeigt sie doch die jahrelange Verbundenheit von Kindergarten und Männergesangverein. „Das Musizieren hat einen besonders positiven Einfluss auf die Kinder“, hat Vorsitzender Peter Schmidt festgestellt. Und Verena Hartmann ergänzte: „Musik, Sprache und Bewegung tragen zum kindlichen Lernen bei.“

Die Chorproben des Männergesangvereins Rimschweiler finden immer am Freitag statt. Treffpunkt ist dann um 19.30 Uhr im Sängerheim in der Grundschule. Neue Sänger sind herzlich willkommen.