| 20:54 Uhr

Kinderkochkurs Landfrauen Contwig
Leckereien mit Joghurt, Milch & Co.

Mit Eifer waren die Kinder am Werk. Pancakes mit Apfelmus, Apfelschnecken und Kartoffeln mit Ricottasoße standen auf dem Speiseplan.
Mit Eifer waren die Kinder am Werk. Pancakes mit Apfelmus, Apfelschnecken und Kartoffeln mit Ricottasoße standen auf dem Speiseplan. FOTO: Cordula von Waldow
Contwig. Die Landfrauen Contwig luden 16 Kinder zu einem Kochkurs ein. Die Kleinen entdeckten die Welt des Essens mit allen Sinnen.

16 Kinder fanden sich im Dachgeschoss des neuen Rathauses in Contwig ein, um zu lernen und zu schmecken, was sich so alles mit Joghurt und Milch Leckeres zubereiten lässt. Fachfrau Hiltrud Woll vom Kreisverband der Landfrauen war mit vollen Taschen gekommen. „Die Lebensmittel haben wir vorher eingekauft“, sagte Heidrun Hiller vom Vorstand der Landfrauen. Und so ergab sich für die teilnehmenden Kinder ein Betrag von sieben Euro für den Kochkurs. „Wobei der Appetit nicht ins Leere zielt: Alles, was angerichtet wurde, kann auch verzehrt werden“, sagte Heidrun Hiller schmunzelnd.

Leonie, zehn Jahre, aus Contwig hatte ihre Freundin Johanna, ebenfalls zehn Jahre, mitgebracht. „Wir sind seit vier Jahren Freundinnen, Johanna wohnt jetzt aber in Gießen, sodass wir uns nur seltener sehen“, sagte Leonie. Rony, acht Jahre, kam eigentlich als die Freundin von Leonie mit – seit dem gemeinsamen Kochkurs ist sie aber auch die Freundin von Johanna. „Erst einmal gehen bitte alle zum Händewaschen. Und die Haare müssen gebunden werden“, forderte Woll Hiltrud. Dann ging es aber endlich los. „Mozzarella – von welchem Tier stammt die Milch für diesen Käse?“, fragten die Leiterinnen in die Runde. „Von Büffeln aus Italien“, sagte ein Mädchen, „wir machen immer Urlaub in Italien“.

Auf dem Speiseplan standen American Pancakes mit Apfelmus, Apfelschnecken, Beerenblues, Kartoffeln mit Ricottasoße und Börek. „Das sind Teigtaschen mit Hackfleischfüllung“, erklärte Hiltrud Woll. Einfach super! Beim Schnippeln, Rühren und Kochen entdeckten die Kinder die Welt des Essens mit allen Sinnen. Das machte Riesenspaß. Und zwischendurch durfte auch genascht werden. Insgesamt kam der Kochkurs prima an. Das alte Rollenklischee: Die Frauen kochen und die Männer arbeiten, schien aber noch nicht überwunden: Nur zwei Jungens waren unter den 16 Kindern. „Rührei kann ich schon“, sagten fast alle. Michael meinte: „Spiegeleier kann ich sogar gut.“



Der Landfrauenverein wurde 1978 gegründet. Heute zählt er noch 51 Frauen. Viele der Landfrauen haben ein gesetztes Alter erreicht. Die Entwicklung stockt ein wenig. Nahrungszubereitungskurse stehen allerdings noch immer hoch im Kurs. Es gibt auch „Die jungen Landfrauen“, weil sie aber so wenige sind, kommen sie aus vielen Orten ringsum.

Der Kochkurs war die letzte Veranstaltung der Saison. Jetzt ist Pause bis 13. September. Dann geht‘s in die Wintersaison mit der Jubiläumsveranstaltung „40 Jahre Landfrauverein in Contwig“. Am 27. September folgt gleich der Jahresausflug mit noch unbekanntem Ziel.