| 22:35 Uhr

Familie
Lebensbäume für kleine Erdenbürger

Wetterbedingt wurden die Bäumchen in Kleinsteinhausen in der Mehrzweckhalle verteilt.
Wetterbedingt wurden die Bäumchen in Kleinsteinhausen in der Mehrzweckhalle verteilt. FOTO: Nadine Bröcker
Kleinsteinhausen. Die Neugeborenen des letzten Jahres wurden in Kleinsteinhausen mit einem Obstbäumchen Willkommen geheißen. Von Nadine Bröcker

„Herzlich Willkommen, kleiner Erdenbürger, werde groß und stark wie dein Baum des Lebens, damit du jedem Sturm in deinem Leben standhälst. Dein Lebensbaum soll dir viel Licht und Sonnenschein spenden und in allen Lebenslagen Kraft schenken.“ Mit diesen Worten wurden am Wochenende die Neugeborenen des vergangenen Jahres in Kleinsteinhausen Willkommen geheißen.

Für acht von zehn neuen Erdenbürgern (die Familien wurden gefragt) wurde dafür ein Obstbaum gepflanzt, den sie nun auf der Wiese oberhalb von Kleinsteinhausen besuchen dürfen. Aufgrund der eisigen Wetterlage durften die Kinder mit ihren Familien ihren Baum symbolisch bei einem Festakt in der Mehrzweckhalle entgegennehmen. Dafür gab es eine kleine Gießkanne mit einem Foto des Bäumchens. Bereits zum vierten Mal wurden die Lebensbäumchen nun an die Kinder des Ortes vergeben und Ortsbürgermeisterin Martina Wagner freute sich, dass die Anzahl der neugeborenen Kinder in der Ortsgemeinde seit Jahren etwa gleich geblieben ist. Das habe natürlich auch den Umbau der Kita gerechtfertigt, denn die meisten Kinder kämen bereits im Alter von einem Jahr in die Einrichtung, wie sie berichtete. Auch von der Ortsbücherei gab es einen Willkommensgruß in Form eines Bilderbuches. Der Musikverein „Schwarze Husaren“ durften bei den Feierlichkeiten natürlich nicht fehlen. „Die Kinderlieder haben sie extra für heute eingeübt“, berichtete Martina Wagner. Auch ihr eigenes Enkelkind erhielt in diesem Jahr ein Lebensbäumchen.