| 23:14 Uhr

Kreisvolkshochschule
KVHS: Hilfe für Angehörige von Demenzkranken

Südwestpfalz. Hilfe für Angehörige von Demenzkranken bietet die Kreisvolkshochschule Südwestpfalz. Die Auftaktveranstaltung findet am Freitag, 23. März, um 17 Uhr im Dr.-Lederer-Haus statt: eine Buchvorlesung mit Monika Bechtel. Sie berichtet in ihrem Buch „Mein Heute ist Euer Gestern“ über ihren Umgang mit ihrer an Demenz erkrankten Mutter.

Ab April schult die KVHS in Kooperation mit der Alzheimer-Gesellschaft Rheinland-Pfalz und dem Netzwerk Demenz Angehörige und ehrenamtliche Begleiter von Demenzkranken. Zielgruppe sind Angehörige, die an Demenz erkrankte Familienmitglieder betreuen und pflegen, aber auch Menschen, die ehrenamtlich an der Pflege interessiert sind. Die Schulungen erleichtern zudem den Erfahrungsaustausch mit anderen pflegenden Angehörigen und den Aufbau von Selbsthilfegruppen. Die Kursgebühren werden von den Pflegekassen getragen. Mitgebrachte Erkrankte können während der Fortbildung betreut werden. Schulungsinhalte sind unter anderem das Krankheitsbild Demenz, alles zur Pflegeversicherung, alle Leistungen, Anträge, Widerspruch bei Ablehnung, die Kommunikation mit dementen Menschen, rechtliche Bestimmungen und weiterführende Hilfen in der Region. Die Schulung findet jeweils dienstags von 16 bis 18 Uhr an folgenden Terminen im Dr.-Lederer-Haus in Rodalben, Schulstraße 9, statt: 3. April, 10. April, 17. April (17 bis 19 Uhr), 24. April, 8. Mai.

Anmeldung zur Schulung unter Telefon (0 63 31) 80 93 36, per E-Mail an info@kvhs-swp.de oder auf www.kvhs-swp.de ist erforderlich.