| 21:28 Uhr

Bei Streit um Fahrweise
Autofahrer stößt Senior absichtlich in einen Holzzaun

 Das Opfer musste ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Das Opfer musste ins Krankenhaus. (Symbolbild) FOTO: dpa / Andreas Gebert
Bechhofen. Der 83-Jährige erlitt blutende Verletzungen am Hinterkopf und musste ins Krankenhaus. Die Polizei sucht Zeugen.

Offenbar aus Ärger über das Verhalten eines 83-jährigen Anwohners, der sich mit Worten und Gesten über das Fahrverhalten eines unbekannten Autofahrers echauffiert hatte, stoppte der Unbekannte am vergangenen Montag um 15.23 Uhr an der Ecke Hauptstraße/Friedhofstraße in Bechhofen, schrie den 83-Jährigen an und stieß ihn mit voller Wucht in den hölzernen Gartenzaun des Anwesens. Dabei zog sich der Senior eine blutende Verletzung am Hinterkopf zu. Der Geschädigte wurde zur Behandlung und insbesondere zur weiteren Beobachtung stationär im Krankenhaus aufgenommen. Der Unbekannte flüchtete mit seinem dunklen Fahrzeug, vermutlich einem BMW. Eine Personenbeschreibung liegt nicht vor, berichtet die Polizei weiter. Zuvor sei der Mann nach Zeugenangaben mit deutlich höherer Geschwindigkeit die Friedhofstraße (30er-Zone) von der Hauptstraße kommend hochgefahren, worüber sich der 83-Jährige geärgert habe. Da der Fahrer an der Baustellenabsperrung in der Friedhofstraße nicht weiterfahren konnte, musste er umdrehen. Er fuhr dann erneut mit deutlich höherer Geschwindigkeit über die Friedhofstraße in Richtung Hauptstraße, wo er an der Ecke Friedhofstraße/Hauptstraße den 83-Jährigen attackierte.

Die Polizeiinspektion Zweibrücken, Telefon (0 63 32) 97 60 oder E-Mail pizweibruecken@polizei.rlp.de, sucht Zeugen dieses dramatischen Vorfalls und fragt deshalb die Bevölkerung: Wem ist am 13. Mai zwischen 15:20 Uhr und 15.30 Uhr in Bechhofen ein dunkler Pkw, vermutlich der Marke BMW, aufgefallen, der in aggressiver Weise gefahren ist? Konnte jemand das Kennzeichen ablesen? Ist der mutmaßliche Fahrer jemand persönlich bekannt?