Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:14 Uhr

Kita Hornbach: Ein Apfelbaum für Pfarrer Klaus Hoffmann

Der Pfarrer, die Kita-Kinder und der Baum. Foto: Nadine Faber
Der Pfarrer, die Kita-Kinder und der Baum. Foto: Nadine Faber FOTO: Nadine Faber
Hornbach. (dhe) "In einem kleinen Apfel, da sieht es lustig aus." Mit diesem Liedchen, vorgetragen von den Kindern der Kindertagesstätte Hornbach, begann das "Apfelbaumfest" am Dienstag. Gefeiert wurde in der Kita zu Ehren des ehemaligen Pfarrers der protestantischen Gemeinde Hornbach, Klaus Hoffmann. Dabei wurde Hoffmann ein eigens für ihn gepflanzter Apfelbaum präsentiert, gestiftet vom Elternausschuss der Kita. Der Baum ist ein Dankeschön für und eine Erinnerung an den Pfarrer.

Mit einem Baum auf dem Kitagelände kam der Elternausschuss dem Wunsch Hoffmanns nach, ihm keine Geschenke zum Abschied zu überreichen. Dennoch war es den Eltern wichtig, "ihrem" Pfarrer etwas zu hinterlassen. Denn viele von ihnen hat er in den Jahrzehnten seiner Amtszeit bei wichtigen Familienereignissen begleitet. Zudem lag Hoffmann die Jugendarbeit sehr am Herzen, womit er auch in der Kita deutliche Spuren hinterlassen hat.

"Der Apfelbaum wird hier auf dem Kita-Gelände als Symbol und Erinnerung stehen", so Nadine Faber, Vorsitzende des Elternausschusses, in ihrer Rede. "Wir hoffen, dass er gut wächst und gedeiht, damit sich Kinder, Erzieher und auch du, Klaus, daran erfreuen können."