| 22:23 Uhr

Vorschau Kreisligen Ostsaar
Kirkel will Platz zwei jetzt festigen

 Die Lufthoheit behält der FC Limbach II, hier Alexander Graf (links) gegen den Kirkeler Tobias Masyk, nur in diesem Duell der Partie.
Die Lufthoheit behält der FC Limbach II, hier Alexander Graf (links) gegen den Kirkeler Tobias Masyk, nur in diesem Duell der Partie. FOTO: Markus Hagen
Bliestal-Kreisligist empfängt die DJK St. Ingbert. Höchen geht mit Selbstvertrauen in die Partie gegen die DJK Bexbach. Von Markus Hagen und Wolfgang Degott

Kreisliga A Bliestal Voll im Soll sieht sich Höchens Trainer Heiko Ecker mit seiner Elf. Am Sonntag, 15 Uhr, empfängt diese die DJK Bexbach. Nach drei Siegen in Folge, die für viel Selbstvertrauen sorgten, kam es zur erwarteten Niederlage beim Spitzenreiter SC Ludwigsthal (1:7). Jetzt geht es für Höchen gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe wieder darum, weiter am Saisonziel unter die ersten Fünf zu kommen, bester Bexbacher Club in der Liga zu werden. Verzichten muss Heiko Ecker jedoch auf einige Leistungsträger, deren Fehlen jedoch kompensiert werden könne, so Ecker. Derweil kann er schon einen Neuzugang für die kommende Saison vermelden. Von Niederbexbach wechselt Daniel Collissy zur DJK und wird das Team verstärken. „Wir sind stolz auf die Verpflichtung freuen uns auf den derzeitigen Kapitän des SVN“, erklärt Ecker, der auch in der neuen Saison Höcher Trainer sein wird.

Nachdem der SV Kirkel durch den 4:2-Erfolg im Verfolgerduell gegen Limbach II den zweiten Platz übernommen hat, will das Team nun am Sonntag, 15 Uhr, gegen die DJK St. Ingbert nachlegen.

Kreisliga A Höcherberg Mit dem FSV Jägersburg III und dem SV Hellas Bildstock II sind beide Spitzenmannschaften am Wochenende spielfrei. Interessant ist das Homburger Stadtderby zwischen dem Dritten SV Kirrberg II und dem SV Genclerbirligi Homburg II. Kirrberg ist, zumal auf eigenem Platz, klarer Favorit. Dies gilt auch für die zweite Mannschaft der SpVgg. Einöd-Ingweiler, die ins Bliestal zum Tabellenzehnten SG Gersheim/Niedergailbach II fährt. Die Einöder wollen mit drei Punkten Platz vier festigen. Der Ligavierzehnte ASV Kleinottweiler II wäre dagegen mit einem Punkt auf eigenem Rasen gegen Bebelsheim II sicher zufrieden.



Kreisliga A Saarpfalz Der SC Union Homburg will am Sonntag auch auswärts endlich punkten. Die Chance besteht für den Neunten, wenn er beim Zehnten TSC Neunkirchen II zu Gast ist. Klarer Sieganwärter ist der FC Niederwürzbach im Heimspiel gegen Borussia Neunkirchen III. Der Vorletzte TuS Wörschweiler will auf roter Erde den Dritten SV Alschbach nicht nur ärgern, sondern auch etwas Zählbares mitnehmen. Als Heimmannschaft wird Tabellenführer SV Oberwürzbach als Sieger gegen Mimbach erwartet.