| 20:08 Uhr

Jugendrotkreuz Contwig
Tolles Programm beim Sommercamp

 Bei strahlendem Sonnenschein besuchten die Kinder und Jugendlichen des Jugendrotkreuz-Sommercamps unter anderem das Freibad „Con Aqua“ in Contwig.
Bei strahlendem Sonnenschein besuchten die Kinder und Jugendlichen des Jugendrotkreuz-Sommercamps unter anderem das Freibad „Con Aqua“ in Contwig. FOTO: DRK Contwig /Jugendrotkreuz / DRK Contwig
Contwig. 45 Kinder und Jugendliche hatten beim DRK Contwig eine abwechslungsreiche Woche.

(red) Das Jugendrotkreuz Contwig veranstaltete auch in diesem Jahr sein „Kid’s for Help“-Sommercamp. Bei der Freizeitmaßnahme des DRK konnten sich 45 Kinder und Jugendliche eine Woche lang verschiedene Hilfsorganisationen anschauen, in der Gemeinschaft interessante und spannende Übungen meistern sowie in der Gruppe viel Spaß haben.

Zum Start der Freizeit war die Polizei Zweibrücken zur Prävention gekommen. Schon dies hatte den Kindern so gut gefallen, dass die Kinder am ersten Tag mit fast 30-minütiger Verspätung zum Essen kamen.

Dienstags besuchte das Camp die Rettungshundestaffel der Feuerwehr Zweibrücken mit einem spannenden Programm, bevor es am Mittag zu der Feuerwehr Contwig zum Löschen in den Hof der Feuerwache ging.



Am Mittwoch stand Wasserrettung mit dem DLRG auf dem Ausbildungsplan des Jugendrotkreuzes Contwig. Wie verhalte ich mich richtig, wenn ich in ein Gewässer stürze? Deshalb wurden neben Rettungstechniken und -geräten auch das Schwimmen in Kleidung im Camp trainiert. Keines der Kinder hätte gedacht, dass es so schwer ist zu schwimmen, wenn sich die Kleidung mit Wasser vollsaugt und man das rettende Ufer erreichen muss.

Zum Abschluss der Ferienfreizeit durften die Kinder und Jugendlichen in verschiedenen Gruppen eine Erste-Hilfe-Strecke ganz alleine bewältigen und dabei an zehn Stationen ihr erlerntes Wissen der ganzen Woche zeigen. Dabei waren die Kinder in ständiger Beobachtung einer Einsatzdrohne, damit sie auf dem richtigen Weg blieben.

Neben einem Überraschungsbesuch der DRK-Motorradstaffel, stand schließlich noch die große Siegerehrung mit Grillfest mit den Eltern an. Bei dieser Gelegenheit dankte der Vorsitzender des DRK Contwig, Kai Harstick, den Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen, den Kindern für das unfallfreie und disziplinierte Verhalten sowie den vielen Helferinnen und Helfern des DRK, die das Programm erstellten, die Kinder betreuten und jeden Tag das Essen frisch zubereiteten.

Gruppenstunde des Jugendrotkreuz Contwig: Dienstags von 17.30 bis 19 Uhr im DRK-Heim, Schillerstraße 22, Tel. (0 63 32) 56 88 60.