| 20:17 Uhr

Ich lebe gerne in Contwig
In Zelt und Bistro geht die Post ab

 In die Luft gehen: Harald Grunder von den „New Swingers“ wird bei einem früheren Kerwe-Auftritt auf Händen getragen. Auch diesmal ist er wieder mit dabei.
In die Luft gehen: Harald Grunder von den „New Swingers“ wird bei einem früheren Kerwe-Auftritt auf Händen getragen. Auch diesmal ist er wieder mit dabei. FOTO: Volker Baumann
Contwig rockt am Wochenende die Kerb. Von Volker Baumann

Wenn am nächsten Wochenende die Feste überall wieder Hochkonjunktur haben, dann ist auch Contwig mit seinen rund 5000 Einwohnern wieder mitten dabei und rockt die Kerb. Ein Riesenangebot steht sowohl im Zelt der Palatia am Sportplatz, als auch in Manfreds Bistro beim Tennisclub auf dem Programm. Musikalisch verbunden mit der „Contwischer Kerb“, wie sonst keine andere Band, sind seit bereits fünf Jahrzehnten die „New Swingers“ unter der Leitung von Harald Grunder, der in Contwig zuhause ist und dies auch sehr gerne, wie er sagt. Auch in Manfreds Bistro spielen die Swingers schon im fünften Jahr und wollen am Kerwe-Montag dafür sorgen, dass dort nach Frühschoppen und Kerwe-Essen ab 15 Uhr die Post abgeht. Für Harald Grunder, Gründungsmitglied Günter Ehlert und die „Neuen“ Erik Mayer und Andreas Walter zählt vor allem die Stimmung und dass dabei gefeiert und getanzt werden kann. Natürlich soll auch der Sound gut rüberkommen. „Musik machen, die bei Jung und Alt gut ankommt, das ist mein Ziel“, sagt der Bandleader, der mit Leib und Seele der Musik verhaftet ist. Über 1000 Titel hat die Band, die bald ihr 50. Jubiläum feiern kann, in ihrem Repertoire und Harald Grunder scherzt: „Man muss uns eigentlich oft hören, damit man uns richtig kennt“. Country, Rock, Pop und Klassik, Schlager und und und – all das präsentieren die junggebliebenen Oldies oder auch älteren Jungs und möglichst tanzbar sollte es auch sein. Bei schon unzähligen Auftritten, beispielsweise auch 33 Jahre lang beim legendären „Speckball“ im „Roten Ochsen“, stellten die „New Swingers“ unter Beweis, dass sie von der Traumschiffmusik bis zu Rock und Pop im feinen Sound alles beherrschen. Auch „gestern gehört, heute gespielt“, kommt bei den Fans der aktuellen Charts immer gut an. Es ist natürlich noch mehr geboten in Manfreds Bistro am Kerwe-Wochenende: Am Freitag geht’s schon los mit „Warm-Up“ im Partyzelt bei DJ-Musik. Nach dem Steakabend singt um Mitternacht die Straußjugend die Kerb an. Am Samstag präsentieren dann Tennisclub und Bistro bei Cocktails, Sekt und Wein Live-Musik mit der sechsköpfigen Partyband „Patchwork“. Am Sonntag gibt’s im Bistro Kerwe-Essen, ab 11 Uhr musikalisch begleitet von Volker Siener. Am Montag dann Frühschoppen, Kerwe-Essen und am Nachmittag die Party mit den „New Swingers“. Die Kerwe endet im Bistro am Mittwoch bei einem Heringsessen ab 11.30 Uhr. Dienstags ist geschlossen. Bei der Palatia stehen am Wochenende, neben dem eigentlichen Kerwe-Treiben, natürlich auch die Kerwe-Fußballspiele auf dem Programm. Hier der Spielplan: Freitag ab 18 Uhr spielt die A2-Jugend gegen den SV Ixheim. Am Samstag ab 10 Uhr laufen zwei Spiele der F- und ab 12 Uhr zwei Spiele der E-Jugend. Ab 14.30 Uhr spielt die C-Jugend gegen die SG Moorlautern/Otterberg und ab 16 Uhr die SV Palatia Contwig II gegen SC Weselberg II. Ab 18 Uhr treten dann die Alten Herren gegen die SG Einöd/Ingweiler an. Ab 20 Uhr rockt dann das Festzelt „Celebrate! Music 4 U“. Der Sonntag bei der Palatia: Ab 11.30 Uhr das Spiel der Bambinis, ab 13 Uhr tritt die A1-Jugend gegen VFL Simmertal/JSG an und ab 15 Uhr dann die SV Palatia Contwig gegen die SV Ruhbank. Ab 17 Uhr kann dann im Festzelt bei Live-Musik mit „Jessi & Baschti“ bis in die Nacht getanzt werden, unterbrochen von der Kerberedd der Straußjugend um 17.30 Uhr. Am Montag, ab 10 Uhr, lädt die Palatia zu einem zünftigen Frühschoppen und traditionellen Kerbe-Essen mit „Lewwerknepp, Bratwurst und Sauerkraut“ ein. Sportlich-traditionell ist die Kerb im Mittelpunkt des Schwarzbachtals und für alle Geschmäcker wird etwas geboten. Auch für die jungen Gäste: mit einem kleinen Jahrmarkt vor dem Rathaus.⇥bav