| 23:22 Uhr

Hornbach will es wieder wissen

 Hornbach hat schon wiederholt durch seinen Blumenschmuck gepunktet. Foto: pm
Hornbach hat schon wiederholt durch seinen Blumenschmuck gepunktet. Foto: pm
Hornbach. Hornbach nimmt "selbstverständlich" wieder am Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teil. Das entschied der Stadtrat gestern Abend einstimmig. "In den vergangenen Jahren haben wir mit Erfolg teilgenommen", stellte Stadtbürgermeister Reiner Hohn (Foto: pm) fest

Hornbach. Hornbach nimmt "selbstverständlich" wieder am Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teil. Das entschied der Stadtrat gestern Abend einstimmig. "In den vergangenen Jahren haben wir mit Erfolg teilgenommen", stellte Stadtbürgermeister Reiner Hohn (Foto: pm) fest. Im vergangenen Jahr belegte Hornbach beim Kreisentscheid der Sonderklasse den dritten Platz.Schon bei der Siegerehrung in der Hornbacher Pirminiushalle sagte Hohn, dass der Erfolg Ansporn sei, weiterzuarbeiten. Insbesondere das bürgerschaftliche Engagement der Hornbacher stellte die Wettbewerbskommission fest. "Es ist immer wieder überraschend, was die auswärtige Kommission erkennt", sieht der Bürgermeister, dass es durch den Wettbewerb auch Impulse von außen für die Stadt geben kann. Deshalb sei für die Hornbacher die Teilnahme sinnvoll. Unabhängig vom Abschneiden in diesem Jahr.

Der Stadtrat stimmte einer Spende des Malerbetriebs Hohlreiter aus Hornbach zu. Dieser hatte die Farbe für den Anstrich der Leichenhalle der Stadt gestiftet. Die Grundstücksbesitzer können in vier Raten ihre Beiträge für den Ausbau der Gemeindestraßen zahlen, beschloss der Stadtrat. Der Rat beschloss ebenfalls einstimmig die Jahresrechnung für das Jahr 2007 und entlastete den Bürgermeister und die Beigeordneten.

Die Änderung der Friedhofsgebührensatzung wurde vertagt. Zuerst müsse beschlossen werden, welches Unternehmen künftig die Gräber aushebt. sf